Romane

Carol hätte nicht übel Lust, ihrem Mann den Hals umzudrehen. Als sie Bob kennenlernte, liebte sie ihn von ganzem Herzen. Aber im Laufe der Jahre sind Carols Gefühle für ihren Ehemann deutlich abgekühlt, denn er nervt sie mit seiner ständigen Wehleidigkeit, während Tochter Sophie ihr vorkommt wie ein...  zur Rezension

Giuliana ist noch ein kleines Mädchen, als ihre Eltern bei einem tragischen Unfall ums Leben kommen und sie bei ihrem mürrischen Großvater ein neues Zuhause findet. Gemeinsam erleben sie alle Höhen und Tiefen des Lebens - immer in dem Wissen, dass sie sich aufeinander verlassen können. Doch eines...  zur Rezension

"Zwei Wahrheiten - Chroniken einer Binnenschifferfamilie" von Willem Resandt ist ein 2012 erschienener, packender Roman, in dem brandaktuelle philosophische, physikalische und metaphysische Fragestellungen und Phänomene unvermittelt in das Leben einer einfachen Familie hineinwirken. Dass Raum und...  zur Rezension

Wieder einmal liegt ein Buch von Günter Baum vor, der auch schon unter dem Pseudonym "Waltraud Günter" publiziert hat. Diesmal legt der 1936 geborene deutsche Autor ein Buch unter dem Titel "Eisblumen" vor. Das Eisblumenbild verrät denn auch rasch, worum es geht: um das Hinüberwechseln von...  zur Rezension

Daphne ist der glücklichste Mensch der Welt und hat allen Grund zur Freude. Schließlich meint es Fortuna äußerst gut mit der 31-Jährigen. Ein toller Job fordert sie jeden Tag aufs Neue heraus, der nächste Sommerurlaub mit Freundin Betty steht quasi vor der Tür und Freund Richard liest Daphne all...  zur Rezension

Der Roman "Der Jakobsmuschelbrunnen" zählt nur gut 90 Seiten. Aber dieses Werk von Rose Milla weist eine gut geschlossene Form auf. Es breitet zwischen Prolog und Epilog eine Geschichte aus, von der eine eigene Faszination ausgeht. Geschrieben ist der Roman in der Ich-Form, wobei die Erzählerin den...  zur Rezension

Hans-Dieter Fretz hat mit "Hühne von Wolletz ... eine Familie" eine spezielle Art von Roman veröffentlicht. Wer den Einband betrachtet, sieht die Silhouette eines Schlosses, wie geschaffen für einen Familienroman - nur: Das Schloss existiert tatsächlich, die Open-Airs locken immer wieder an diesen...  zur Rezension

5. Mai 1933: Die sechzehnjährige Judith erhält nach Jahren des Herumziehens mit der Zigeunerfamilie Zoltan ein neues Zuhause bei Adelheid und Richard Wesselburg im rheinischen Godesberg. Als sie sich in Norbert, den Sohn der Wesselburgs, verliebt, scheint ihr junges Leben fast perfekt zu sein. Doch...  zur Rezension

Zwei Jungen beobachten an einem Septembertag im Jahre 1958, wie in der Mailänder Innenstadt ein Geldtransporter auf offener Straße überfallen wird. Während die Bevölkerung den Coup der Gangster insgeheim bejubelt, gelingt es der Mailänder Polizei nach geraumer Zeit schließlich, die Täter dingfest zu...  zur Rezension

Für die zehnjährige Judith gibt es auf der ganzen Welt keinen schöneren Ort als ihr Kinderzimmer. Dort hat sich das Mädchen ein Paradies erschaffen - bestehend aus Menschen aus Pfeifenputzern, Häusern aus Keksschachteln, Wattewolken und einem Spiegelsee. Für sie sind ihre vier Wände das Land, "wo...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195