Buch des Monats

Mit "Archipel" gelang Inger-Maria Mahlke eines der ganz großen Lese-/Hörhighlights des letzten Jahres. Sie wurde für diesen Roman mit dem Deutschen Buchpreis 2018 ausgezeichnet. Aus dem Kommentar der Jury heißt es: "Es ist der Zyklus des Privaten, den Inger-Maria Mahlke auf grandiose Weise mit...  zur Rezension

Es ist der blanke Horror für die Familie Berkhoff: Gerade noch hat ihnen ihr sechsjähriger Sohn Max stolz das neueste Lego-Gefährt präsentiert, um anschließend auf dem Weg zum Nachbarsmädchen spurlos vom Erdboden zu verschwinden. Es findet sich weder eine Leiche noch ein Entführer, der...  zur Rezension

Mal angenommen, dass das Internet tatsächlich schon viel früher erfunden wurde, etwa schon in der Kaiserzeit. Mobilfunk ist bereits in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts gang und gäbe, bargeldlose Zahlungen ein etablierter Standard in der Bevölkerung schon während der Weimarer...  zur Rezension

Die 17-jährige Hanna ist die verwöhnte Tochter des Kommandanten der Sprungstation Heimdall, Nik ein zweifelndes Mitglied des Mafia-Clans "Heim der Messer". Beide hadern mit dem Leben an Bord der langweiligsten Raumstation des Alls: Hanna amüsiert sich mit ihrem Freunden, insbesondere mit Jackson,...  zur Rezension

Hurra, Allan Karlsson, der Hundertjährige, der durch das Fenster sprang und verschwand, ist endlich wieder zurück. Ein mehr als guter Grund also, die Sektkorken knallen zu lassen. Jonas Jonassons euphorisch gefeiertes Debüt sucht bis heute seinesgleichen. Es ist einfach nicht zu toppen. In den...  zur Rezension

Ein Greis blickt zurück auf sein Leben. Es beginnt vor dem Ersten Weltkrieg, als ein junger Brite nach Amerika reist. Auf der Bühne hat er wenig Glück. Aber dann dreht er in einem Dorf namens Hollywood seinen ersten Film. Wenige Jahre später ist er ein Weltstar, zusammen mit seinem besten Freund...  zur Rezension

England, 1937: Brig und seine Frau Duchy Cazalet sind mit Holzhandel zu Geld gekommen, gehören aber nicht zur Upper Class Londons. Die Brüder Hugh und Edward haben den Ersten Weltkrieg überlebt und sind ins Familienunternehmen eingetreten. Rupert unterrichtet Malerei, träumt aber von einem...  zur Rezension

Es ist ein Szenario, das einem die Nackenhaare aufrecht stehen lässt, insbesondere dann, wenn man der Betroffene ist: ein frisch aufgeschüttetes Grab rechtzeitig zu Allerheiligen auf dem Friedhof mit einem Holzkreuz platziert, auf dem der eigene Name und die Jahreszahlen des Geburtsdatums und des...  zur Rezension

In Shaker Heights, einer beschaulichen Planstadt in der Nähe von Cleveland, lebt Familie Richardson: der Vater Anwalt, die Mutter Journalistin, die vier Kinder Trip, Lexie, Moody und Izzy mehr oder weniger gut geraten und auf dem Weg in Richtung Princeton oder Yale. Die Ordnung, die in Shaker...  zur Rezension

Südengland, Juli 1348: An der Küste ist die Pest ins Land gekrochen. Binnen kürzester Zeit werden ganze Landstriche entvölkert, Angst und Panik regieren. Lady Anne, Burgherrin von Develish, bleibt ruhig. Als der Schwarze Tod auch ihr Gebiet erreicht, bringt sie all ihre Schutzbefohlenen in der...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13