Romane

Ihr Leben besteht aus Demütigungen und Widerständen. Doch drei Frauen, alle mit dem Senegal verbunden, bewahren sich ihre Würde. Die Französin Marie NDiaye hat in ihrem neuen Buch eindringliche Charaktere geschaffen. Ihre Romanfiguren sind ein bisschen wie sie selbst: ungewöhnlich, sensibel und...  zur Rezension

Sie nennen sich die "Gestrandeten" - in Anlehnung an ihr gemeinsames Leben auf der Insel Nantucket vor der Küste Massachusetts’. Die Gestrandeten, das sind acht Personen in der Mitte ihres Lebens, vier Ehepaare, die untereinander durch Freundschaft, teilweise sogar Verwandtschaft, verbunden sind....  zur Rezension

New York City, "die" Metropole, wird wieder einmal selbst zum Romanhelden. Richard Prices "Cash" ist Krimi und Gesellschaftsroman. Ein faszinierendes, lebhaftes Porträt des In-Viertels Lower East Side, das viele dunkle Flecken aufweist.In "Cash" erleben wir einen "Clash". Richard Prices achter Roman...  zur Rezension

Frankreich um 1500: Für die einstige Seidenstickerin Alix und ihren Mann Jacquou hat sich nach schier endlosen Kämpfen und einem steinigen Weg ein lang gehegter Lebenstraum erfüllt: eine eigene Werkstatt, in der sie opulente Wandteppiche herstellen. Während Jacquou nach Rom reist, um seinen...  zur Rezension

Unentwegt sucht die geheimnisvolle Sekte "Ljod" (russisch für Eis) nach blonden und blauäugigen Personen. Diesen wird mit einem Eishammer der Brustkorb aufgeklopft, um ihr Herz zum Sprechen zu bringen. Auserwählte werden dann in die Bruderschaft aufgenommen und erfahren eine neue, harmonische Form...  zur Rezension

Nach zwei Jahren des Wartens ist es endlich soweit: Cathy Kelly erfreut ihre Leserinnen mit ihrem neuen Roman "Kann denn Küssen Sünde sein?" und erwärmt mit der außergewöhnlichen Geschichte über vier Frauen, die das Schicksal einst miteinander verbunden hat, die Herzen ihrer (vornehmlich) weiblichen...  zur Rezension

Wir befinden uns in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Das von einer lang andauernden Wirtschaftskrise geplagte Europa verzeichnet die wohl größte Umsiedlungsbewegung in der Geschichte der Menschheit. Wie allgemein bekannt ist, verließ der Großteil der Emigranten Europa, um in den USA sein...  zur Rezension

Als Adolf Hitler 1933 zum Reichskanzler ausgerufen wurde, ahnte der damals 31-jährige Hans Sahl, dass nicht nur auf Deutschland schwere Zeiten zukommen würden. Nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten floh der einstige jüdische Literatur-, Film- und Theaterkritiker nach Paris, wo er den...  zur Rezension

Vor zwei Jahren ließ Dörthe Binkert in ihrem Debütroman "Weit übers Meer" ihre Figuren noch über den Atlantik schippern und dabei das ein oder andere Schicksal besiegeln und neue Bande knüpfen. Ihr neuer Roman "Bildnis eines Mädchens" spielt ungefähr zur selben Zeit - im ausgehenden 19. Jahrhundert...  zur Rezension

Das Leben von Sylvia ist alles andere als rosig. Die Scheidung vom Ehemann ist noch nicht allzu lange her und dann wird sie auch noch von ihrer Arbeit freigestellt. Alles kleine Katastrophen, die der 40-jährigen Powerfrau endlich die Chance geben, ihren Traum von einer Rundreise im Alten Europa zu...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197