Romane

Das Autorenpaar Nancy Holder und Debbie Viguié weiß es schon längst: (Magische) Buchserien wie ihre liegen voll im Trend und sind bester Schmökerstoff für junge Erwachsene und all jene, die ein Faible für Hexengeschichten haben. In den USA erschienen zwischen 2002 und 2009 mittlerweile fünf Romane,...  zur Rezension

Amber Parslowe ist alles andere als glücklich über ihr verfahrenes Leben - ohne einen müden Cent in der Tasche, keine Aussicht auf einen tollen Job und ein Freund, der ihr noch nie die Sterne vom Himmel geholt hat. Ein wenig Luftveränderung wirkt in solch einer Situation Wunder. Und schnell ergibt...  zur Rezension

Mit "Die englischen Schwestern" beschließt Wolfgang Schlüter seine musikalische Prosa-Tetralogie, die wegen ihrer Einmaligkeit kostbare Juwelen in der literarischen Landschaft Deutschlands darstellt. Nach "John Field und die Himmels=Electricität" (1998), "Dufays Requiem" (2001) und "Anmut und Gnade"...  zur Rezension

Himmlischen Beistand - davon könnten Beth und Matt jede Menge gebrauchen. Sie ist enttäuscht von der Liebe und glaubt nicht mehr an ihren Mr. Right. Und auch er hat auch nicht unbedingt Glück mit den Frauen, die sich nach Wochen der Zweisamkeit zu echten Furien entwickeln. Gut, dass es im Himmel...  zur Rezension

Es dauert sage und schreibe fünf Seiten und schon verrät Autor Paul Murray seinen Lesern das Finale der Trilogie "Skippy stirbt". Auch wenn man meinen könnte, dass eine Geschichte mit dem Tod des Protagonisten schließt - mit diesem Roman tritt der irische Schriftsteller den Gegenbeweis an, denn das...  zur Rezension

Annie Valentine kennt nur eine Sache auf dieser Welt: shoppen. Am liebsten gibt sie so viel Geld wie möglich in kürzester Zeit aus. Dabei platzt die Wohnung nur so vor neuen Kleidern, Schuhen und diversen Accessoires - von allem nur das Edelste. Als Einkaufsberaterin macht sie andere glücklich,...  zur Rezension

Die Beziehung von Mary Higgins und ihrem Verlobten steckt in der Krise und droht zu zerbrechen. Es sei denn, sie finden einen Ausweg aus ihrer (emotionalen) Misere. Mary glaubt diesen tatsächlich gefunden zu haben und macht sich auf den Weg. Als sie Tage später immer noch nicht auftaucht, glaubt die...  zur Rezension

"Das große Haus" - so lautet der Titel von Nicole Krauss´ inzwischen drittem Roman, der seinen Vorgängern weder in Sachen (großen) Gefühlen noch in den Sprachkünsten seiner Verfasserin nachsteht. Die US-Amerikanerin legt auf beinahe 400 Seiten dem Leser ein Drama zu Füßen, wie diese in ihrer...  zur Rezension

Es gilt als eines der berühmtesten Fragmente der Literaturgeschichte aus der Feder eines der beliebtesten Autoren seiner Zeit. Als Charles Dickens im Jahre 1870 einem Schlaganfall erlag, hatte er "Das Geheimnis des Edward Drood" erst zur Hälfte enthüllt. Die ersten sechs Abschnitte des auf zwölf ...  zur Rezension

Was denn nur dazu sagen? Verschmitzt schmunzeln, wie der Autor das tut, der den Roman "Nesselkönig" geschrieben hat? Schmunzelnd, verschmitzt sagen: Lies mal! Lesen Sie Ralf Eggers "Nesselkönig"! Das ist ein satirischer Roman. Mit derartigen Romanen ist die deutsche Literatur nicht gesegnet. Kaum...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202