Romane

Das Leben von Green Talbot liest sich wie ein unglaubliches Märchen, das wahr geworden ist. Und mit "Die Symphonie des Augenblicks" nimmt der Protagonist seine Leser mit auf eine Reise durch Welten und Fantasien und berührt diese zugleich mit der Unbeschreiblichkeit eines Lebens. Alles beginnt im...  zur Rezension

Für Benjamin Tartouche sieht die Zukunft rosig aus. Er hat sich gerade selbstständig gemacht, das Haus seiner Tante geerbt und auch die neue Nachbarin gefällt ihm ausnehmend gut. Als sein Heim vollständig abbrennt, ist er froh zuvor eine Multikollinearität abgeschlossen zu haben. Doch die windige...  zur Rezension

Für den 60-jährigen Arzt Elliott Cooper hat sich das Leben eigentlich zum Besten hin entwickelt: Er ist in seinem Beruf äußerst erfolgreich, wird von Kollegen mit Respekt behandelt und kann sich der Liebe seiner 20-jährigen Tochter sicher sein. Und trotzdem lebt er seit nunmehr 30 langen Jahren mit...  zur Rezension

Manche Geschichten sind bekanntlich wahr, andere erfunden und wieder andere ein wenig von beidem. "Das Krähenweib" kann problemlos als Beispiel für letztere Variante gezählt werden. Die deutsche Autorin Corina Bomann hat sich die Geschichte des in der Frühen Neuzeit wirkenden Alchemisten Johann...  zur Rezension

Die Komödie "Der Ja-Sager", mit Jim Carrey in der Hauptrolle, war Anfang 2009 ein (Überraschungs-)Hit in den deutschen Kinos. Die Vorlage für den Spielfilm lieferte der schottische Autor Danny Wallace mit seinem autobiographisch angehauchten Roman "The Yes Man". Die Situationskomik und der Wortwitz,...  zur Rezension

Schlechte Schriftsteller kopieren, gute Schriftsteller stehlen. So ähnlich hat sich auch schon Picasso über die Qualität von Künstlern geäußert. Wenn es nach diesem Grundsatz ginge, dann müsste Mark Trace ein schlechter Schriftsteller sein, denn sein Talent liegt darin, große Künstler wie Graham...  zur Rezension

Wer Joyce Carol Oates gelesen hat, weiß, wie packend ihre Geschichten sind, wie mitreißend ihre Sprache und wie faszinierend die Charaktere. Ihr jüngster Roman heißt "Geheimnisse". Ihn hat die US-Professorin, die Literatur an der Elite-Universität Princeton lehrt und nebenbei "im blubbernden...  zur Rezension

Nach dem Untergang der DDR verliert ein begnadeter Chirurg und erfolgreicher Krankenhausdirektor den Boden unter den Füßen. Ein Gerücht macht sich breit, er könnte für die Stasi gearbeitet haben. Wenige Monate nach der Wiedervereinigung wird ihm vor versammelter Belegschaft plötzlich fristlos...  zur Rezension

Firmin, der Held des gleichnamigen Romans von Sam Savage, gehört einer ganz besonderen Spezies an. Er ist eine Leseratte - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Es mag zunächst ungewöhnlich erscheinen, einen Roman aus der Sicht eines Nagetiers zu schreiben, aber Firmin ist eben auch eine...  zur Rezension

Grégoire Bouillier hat mit "Ich über mich" eine außergewöhnliche Romanbiografie geschrieben. Verliebt in seine Heimatstadt Paris, schildert er seine Kindheit mit einer hypersensiblen, leicht neurotischen Mutter in einer kleinen Pariser Wohnung, in der auch noch sein Vater und sein Bruder Platz...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195