Romane

Nicht umsonst hat der Franzose Laurent Gaudé, Jahrgang 1972, für «Die Sonne der Scorta» 2004 den Prix Goncourt bekommen, den wichtigsten französischen Literaturpreis. Seine Familiensaga aus Süditalien ist gut geschrieben und spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Schon die ersten Sätze...  zur Rezension

In den 90er Jahren wurde in Ungarn ein auffallend hübscher und höflicher junger Mann aus Transsilvanien zum umjubelten Volkshelden, der rund 30 Banken ausraubte und dabei fast eine Million Euro erbeutete. Attila Ambrus, der «Whiskeyräuber», narrte die Polizei und begeisterte die Medien: So forderte...  zur Rezension

Scharfzüngig und weichherzig zugleich, boshaft, herrschsüchtig und grenzenlos großzügig präsentiert die Amerikanerin Irene Dische ihre deutsche Großmutter, der sie in ihrem Roman «Großmama packt aus» ein Denkmal setzt. Sie lässt die alte Dame berichten von den kleinen privaten und den großen...  zur Rezension

Manchmal gibt es höchst angenehme Überraschungen.Wer erwartet schon einen Inka-Roman aus Dänemark, der sich auf einen Schatz in der Königlichen Bibliothek in Kopenhagen stützt? Der von einem Mann geschrieben wurde, der mittelamerikanisch-indianische Sprachen und Kulturen studierte sowie ausgiebig in...  zur Rezension

Japans Erfolgsautor Haruki Murakami hat für seine auch in Deutschland zahlreichen Leser neue Rätsel zwischen Buchdeckel gepackt - und ihnen den Schlüssel wie üblich vorenthalten. Mit 237 Seiten ist «Afterdark» ein für Murakami-Verhältnisse eher kurzer Text, birgt aber in konzentrierter Form all das,...  zur Rezension

Viele Wege musste Lena gehen, um ihr Glück zu finden. Verworrene Wege, Wege durch Jahrtausende und Jahrhunderte, Wege des Leides und des Schmerzes. Und immer fand sie ihr Glück bei einem Mann mit blauen Augen. Doch in der Vergangenheit wurde dieses Glück stets zerstört.Elke Meyer setzt drei...  zur Rezension

Nicht einfach nur einen historischen Kriminalroman oder gar eine Biografie über einen gewissen Johann Georg Tinius (1764-1846) liefert Detlef Opitz in seinem zweiten Roman «Der Büchermörder» ab. Es ist eher ein virtuoses Sprachspiel auf mehreren Ebenen, in dem Opitz die wahre Geschichte des...  zur Rezension

Die Vorstellung vom "Zahir" entstammt der islamischen Tradition und bezeichnet eine Sache oder eine Person, mit welcher, wir erst einmal in Kontakt getreten sind, ganz allmählich unsere Gedanken ausfüllt, bis wir uns auf nichts anderes mehr konzentrieren können. Mit der Erklärung dieses Begriffes...  zur Rezension

Henry James (1843-1916) war, wie kein anderer seiner Generation, ein meisterlicher Gestalter von Frauenfiguren. In wie vielem die Frauenfiguren James ähnlich waren, das hat Literaturdeuter und ernsthafte Literaturwissenschaftler wie -historiker des späten 20. Jahrhundert immer wieder beschäftigt....  zur Rezension

Daß der Chef des Hauses sich nicht die Chance nehmen läßt, selbst der Übersetzer zu sein, ist wahrlich kein Novum der Verlagsgeschichte. Der Verleger als Übersetzer hat besondere Verantwortung. Die riskiert nur, wer sich seiner Verantwortung sicher ist. Joachim Unseld, Hausherr der Frankfurter...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  203  204  205  206  207  208  209  210  211  212  213  214  215  216  217  218  219  220  221  222  223  224  225  226  227  228  229  230  231  232  233  234  235  236  237  238  239  240  241  242  243  244  245  246  247  248  249  250  251  252  253  254  255  256  257  258  259  260  261