Wissenschaften

Der Katholizismus ist eine Lüge, denn das Römisch-katholische System verdunkelt die Wahrheit und verschleiert die Herrschaftsgelüste des Papsttums über alle Religionen - stets mit dem Hintergrundgedanken, dass das Wesen der Römisch-katholischen Kirche das einzig Wahre in der Welt ist. Horst Gerlach...  zur Rezension

Das Judentum ist für viele ein Mysterium und stellt Interessierte oftmals vor ein einziges Rätsel. Diesem kann man nun aber endlich auf die Spur kommen - dank der "Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur" von Herausgeber Dan Diner. Im März 2015 soll mit dem Register der siebte und damit letzte...  zur Rezension

Albert Camus gilt als einer der bekanntesten und bedeutendsten französischen Autoren des 20. Jahrhunderts und erhielt 1957 für sein episches, dramatisches, philosophisches und publizistisches Gesamtwerk den Nobelpreis für Literatur. Seine Bücher erfreuen sich auch mehr als 50 Jahre nach seinem Tod...  zur Rezension

Johann Wolfgang von Goethe gehört zu den großen Universalgenies des 18. und 19. Jahrhunderts und alle seine (Meister-)Werke sind ein Zeugnis seiner Genialität, die offenbar vor nichts Halt machte. Der gebürtige Frankfurter schrieb nicht nur verdammt gute literarische Texte, sondern er war auch in...  zur Rezension

Eine Operette ist nur so gut wie das Libretto, das die Geschichte dem Opernbesucher näherzubringen versucht und dessen Herz berührt. Doch was hat es mit dem Text genau auf sich? Die Beschäftigung mit dem Operettenlibretto ist normalerweise eine Wissenschaft für sich, mit der sich Heike Quissek in...  zur Rezension

Auf den ersten Blick scheinen Literatur und Philosophie nichts miteinander gemein zu haben. Bei genauerer Betrachtung allerdings muss man sich eingestehen, dass beide Disziplinen doch so manche Gemeinsamkeit miteinander teilen. Sie sind unterschiedliche Formen der Welterkenntnis und der...  zur Rezension

Gotthold Ephraim Lessing gehört zu den bekanntesten Dramatikern unserer Zeit. Auch mehr als zweihundert Jahre nach seinem Tod sind seine Werke unvergessen und zählen zum Pflichtprogramm jedes Germanisten und Literaturwissenschaftlers. Aber der bedeutende Dichter der deutschen Aufklärung ist nur ein...  zur Rezension

Ist ein Literaturwissenschaftler überhaupt berechtigt, ein musikwissenschaftliches Werk zu würdigen? Zweifellos in diesem Fall, wo es um eine kulturelle Praxis in der Renaissance geht! Man kann in diesem Werk die unterschiedlichen Entwicklungen wie die Gemeinsamkeiten der beiden Bereiche der...  zur Rezension

Der Roman ist heutzutage eindeutig und mit großem Abstand zu den anderen die beliebteste Literaturgattung überhaupt. Es gibt nur wenige Autoren (z.B. Celan oder Jandl), die sich im literarischen Betrieb etablieren konnten, ohne mindestens einen Roman geschrieben und veröffentlicht zu haben - und das...  zur Rezension

Seit etwa drei Jahrzehnten ist er der Geschichtslehrer der Deutschen. Seine mediale Aufarbeitung der deutschen Geschichte in unzähligen ZDF-Produktionen setzte Maßstäbe. Um seine Art, Geschichte zu vermitteln, schlagwortartig zu beschreiben, wird gerne der Begriff des "Histotainments" verwendet,...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31