Wissenschaften

Mussten vor einigen Jahren die Gymnasien dieses Landes noch darum k?mpfen, altsprachliche Kurse aufrechtzuerhalten, so hat sich hat sich dies in den letzten Jahren gewandelt. Die alten Sprachen Latein und Griechisch erfahren gerade einen Aufschwung bei den Sch?lern. Nicht zu unrecht, wenn man...  zur Rezension

Es ist der Treibstoff aller modernen Gesellschaften, es hält die Industrie am Laufen und sorgt für die Beförderung von Millionen. Fast niemand kommt ohne es aus. Doch sein Segen ist auch sein Fluch. Weltweit sorgt es immer wieder für Zünd- und Konfliktstoff. Die Rede ist vom Öl, jenem fest bis...  zur Rezension

Die späten 60er Jahre gelten als die Hochphase eines weit verbreiteten Glaubens an Fortschritt und Planung - in den bis heute sichtbaren Projekten des modernen Städtebaus, in dem Ausbau des Bildungswesens, aber auch in der Wirtschaftspolitik, der sich Tim Schanetzky in seiner Arbeit "Die große...  zur Rezension

Was sich in jener Nacht zum 8. Juli 1455 in Altenburg zugetragen hat, gilt als einer der spektakulärsten Kriminalfälle in der Geschichte Mitteldeutschlands. Der Raub der beiden Wettiner-Prinzen Ernst und Albrecht durch den Ritter Kunz von Kauffungen war ein Fanal, das bis heute an Spannung und...  zur Rezension

Über keine einzelne Person ist im 20. Jahrhundert mehr geschrieben worden als über Adolf Hitler. Er dürfte auch zu jenen gehören, die am meisten Post bekamen. In der Zeit von 1934 bis in den Krieg hinein waren es jedes Jahr mehr als zehntausend Briefe. Die meisten waren Huldigungen,...  zur Rezension

Mit der vorliegenden Gedenkschrift wird Klaus Wittstadt geehrt. Er war über 30 Jahre Ordinarius für Fränkische Kirchengeschichte, respektive für Mittlere und Neue Kirchengeschichte an der Universität Würzburg.Der Band versammelt verstreut erschienene Einzelbeiträge des Kirchenhistorikers zur...  zur Rezension

Konsul Thomas Buddenbrook, der Schriftsteller Gustav von Aschenbach sowie der angehende Ingenieur Hans Castorp – um nur einige Figuren aus dem umfangreichen Interieur Mannscher Prosa zu benennen – teilen das Schicksal, in je besonderer Art und Weise dem zu erliegen, was Rüdiger Görner in...  zur Rezension

Wenn man in einem geschichtlich interessierten Personenkreis spontane Stimmen, Meinungen und Assoziationen zum Namen "Hohenzollern" hören möchte, können sich die Antworten häufig ähneln: Die meisten nennen den deutschen Kaiser Wilhelm II. oder vielleicht noch den Preußenkönig Friedrich der...  zur Rezension

Die moderne Hirnforschung erzielt mit ihren Ergebnissen seit Jahren aufsehen erregende Fortschritte f?r die Medizin. Sie scheint zugleich Bewegung in ein jahrtausend altes philosophisches Problem zu bringen, das unser Selbstverst?ndnis als Menschen zutiefst ber?hrt: das Leib-Seele-Problem oder...  zur Rezension

Das 2003 unter ISBN 3-540-43554-9 in der Reihe "Vom Z?hlstein zum Computer"  beim Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York herausgekommene Werk des Fachautoren-Kollektivs der Professores H.-W. Alten (Univ. Hildesheim), M. Folkerts (Univ. M?nchen), H. Schlosser (Univ. Greifswald), H. Wussing...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32