Wissenschaften

Wer Amerikanistik studiert, darf auf ein Buch nicht verzichten: "Amerikanische Literaturgeschichte" ist und bleibt das Standardwerk für alle Philologen, die den USA mehr als nur zugeneigt sind. In keinem anderen literaturwissenschaftlichen Werk erfährt man so viele Informationen und Details wie...  zur Rezension

Der Franzose Jules Verne gilt als der Literat mit dem fortschrittlichsten Denken. Romane wie "20.000 Meilen unter dem Meer" und "Von der Erde zum Mond" zeugen von seiner Phantasie, deren Utopien heute größtenteils zur Realität geworden sind - so wie auch die Träume großer Männer wie James Cook,...  zur Rezension

Die Deutschen sind seit Beginn des 19. Jahrhunderts gemeinhin als das Volk der Dichter und Denker bekannt. Dass dieses geflügelte Wort nicht von ungefähr kommt, beweist ein Werk wie das "Metzler Lexikon Autoren", in dem rund 600 Porträts deutschsprachiger Autoren vom Mittelalter bis in die...  zur Rezension

Was für Linguisten und Philologen leicht verständlich ist, gerät für interessierte Laien zuweilen zu einer großen Herausforderung: das Lesen von sprachwissenschaftlichen Texten, die mit fachspezifischen Begriffen nur so gespickt sind. In solch einem Fall ist ein Nachschlagewerk wie das "Metzler...  zur Rezension

Für den Sprachwissenschaftler ist die Psycholinguistik wohl eines der anziehendsten Forschungsfelder, in dem es noch viel zu entdecken gibt. Inzwischen wenden sich selbst Laien dieser geisteswissenschaftlichen Disziplin mit vermehrtem Interesse zu. Schließlich ist Sprache das wichtigste Instrument...  zur Rezension

Deutsche Geschichte und Identität seien mehr als der Holocaust: Der britische Autor Peter Watson erinnert an deutsche Spitzenleistungen für die Welt seit 1750. Und nach dem Krieg habe es Heidegger, Habermas und Ratzinger gegeben. Hinter alledem stecke typischer Drang nach Vervollkommnung.Peter...  zur Rezension

Nach seinem Bestseller "Sonst noch Fragen?" legt Ranga Yogeshwar mit "Ach so!" sein zweites Buch vor, in dem er Wissenschaftlichkeit in den grauen Alltag seiner Leser bringt und dabei höchst unterhaltsam über die Rätsel des Lebens aufklärt. Auf 304 Buchseiten führt der Autor Wissenshungrige 99...  zur Rezension

Deutschland war aufgrund seiner geographischen Lage im Zentrum Europas seit jeher im Blickfeld der Großmächte und damit auch oft Schauplatz entscheidender Schlachten in den unterschiedlichsten Kriegen. Kriege und Schlachten auf deutschem Boden ziehen sich sehr reichhaltig durch die nachchristlichen...  zur Rezension

Die Depression gehört mit Sicherheit zu den missverstandensten Krankheitsbildern unserer Zeit. Von vielen wird sie nicht erkannt oder schlicht als Hang zur Faulheit oder zur Selbstbemitleidung abgetan. Dass Vorurteile wie diese die Situation der Betroffenen noch zusätzlich erschweren, ist die...  zur Rezension

Bedeutende Ereignisse, die für den weiteren Verlauf der Geschichte auf die eine oder andere Art und Weise entscheidend und prägend waren, sind unauslöschlich mit den Örtlichkeiten verbunden, an denen sie stattfanden. Ben Dupré entführt den Leser in seinem Sachbuch an 36 derartige "Schauplätze der...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33