Biographie

Bars und Bohème, Liebschaften und Mesalliancen, Erfolg und Scheitern, politische Parteinahme und abenteuerliche Flucht vor den Nazi-Truppen: Das Leben Heinrich Manns (1871-1950) war um einiges abwechslungsreicher als die betont bürgerliche Existenz seines berühmteren Bruders Thomas. Doch Biografen...  zur Rezension

Die Lyrikerin Mascha Kaléko (1907-1975) hat ihrem Schriftstellerkollegen Walter Mehring vermutlich das Leben gerettet. Mehring sollte am 27. Februar 1933 in Berlin in einem Café aus seinem Werk lesen. Die Nazis hatten die Macht schon übernommen. Kaléko bemerkte Hakenkreuz-Polizisten, die zu der...  zur Rezension

Die «Grundfigur» im Leben der Zarah Leander umschreibt ihre Biografin Jutta Jacobi mit einer Liedzeile, die eigentlich einer anderen Diva gehört: «Määännerrrr umschwirrn mich wie Motähan das Licht.» Marlene Dietrich sang ihn auf Deutsch und die Leander auf Schwedisch. Zum 100. Geburtstag (15. März)...  zur Rezension

Zwei Drittel der Wähler haben Hugo Chávez für eine neue sechsjährige Amtszeit als Präsident Venezuelas bestätigt. Ein weiteres Mal haben es seine Gegner nicht geschafft, den charismatischen Ex-Offizier aus dem Präsidentensitz Miraflores in Caracas zu vertreiben. Versucht haben sie es seit seinem...  zur Rezension

"Ich bin Josef, euer Bruder!" - Mit diesen einfachen, aber ansprechenden Worten in Anlehnung an eine Textstelle aus dem Alten Testament wandte sich der neue Papst Johannes XXIII. auf seiner Krönungsfeier am 4.11.1958 an die Katholiken und Christen in aller Welt. Aus dieser kurzen Botschaft kann man...  zur Rezension

«Das geht nicht, gibt es nicht». Dieser Satz zieht sich wie ein roter Faden durch das beispiellos bewegte und bald 70 Jahre währende Leben des Lothar Späth. Vom kleinen Beamtenanwärter zum umtriebigen Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, dem aber die vielen Reisen auf Kosten der Industrie zum...  zur Rezension

«Ich glaube das größte Glück meines Lebens war die Tatsache, dass ich in der fernsehlosen Zeit geboren und aufgewachsen bin», resümiert Rudi Carrell am Ende eines erstaunlichen und wechselvollen Lebens, in dem er in einer 40-jährigen Karriere zu einem der populärsten Fernsehunterhalter in...  zur Rezension

Ernst Schumacher, 84-jähriges Berliner Theaterkritiker-Urgestein, hat sein Leben Bertolt Brecht gewidmet.Folgerichtig nennt er seine Erinnerungen denn auch «Mein Brecht». Ein Theater, das auf die Veränderung der gesellschaftlichen Verhältnisse zielt, hat den aus Bayern stammenden und 1962 in die DDR...  zur Rezension

Du innig Rot, Bis an den Tod Soll meine Lieb dir gleichen, Soll nimmer bleichen, Bis an den Tod Du glühend Rot Soll sie dir gleichen   Am 26. Juli 2006 jährt sich der Todestag der Verfasserin dieser Zeilen zum 200. Mal. Sie lebte in einer Zeit mit bis heute geschätzten Dichtern und...  zur Rezension

Er war einer der markantesten und umstrittensten Politiker der deutschen Nachkriegszeit: Herbert Wehner - Anarchist, Kommunist, linker und dann rechter Sozialdemokrat. Fast ein viertel Jahrhundert nach seinem Abschied aus der Politik ist er trotz seiner Ecken und Kanten kaum noch präsent....  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23