Biographie

Vorbei ist die Zeit des Rumpelfu?balls, der Gurkenspiele und der m?hsam und gl?cklich zustande gekommenen 2:1-Siege gegen spielerisch bessere Mannschaften. Sp?testens seit der vergangenen WM in S?dafrika staunt die Fu?ball-Welt ?ber das spielerische Selbstverst?ndnis der deutschen...  zur Rezension

Wer wei? schon was von der Dritten? Der dritten Frau des Malers Otto Modersohn? Louise Modersohn-Breling, wie die Frau hie?, wird in dem Buch "Ich mache es auf meine Art" als "Die Nachfolgerin" vor- und dargestellt. Folgerichtig ist das vorangehende Kapitel der Vorg?ngerin gewidmet. Also Paula...  zur Rezension

Wer gr?ndete die Anglikanische Kirche? Wer hielt die T?rken vor Wien auf? Wer gilt als Wegbereiter des Internets? Diese Fragen k?nnten gut und gerne aus der letzten Sendung von "Wer wird Million?r?" stammen, sind jedoch dem vorliegenden Buch entnommen: Helge Hesse pr?sentiert in "Barbarossa,...  zur Rezension

Modebewusste Frauen haben ihr das kleine Schwarze zu verdanken, das bis heute gerne bei festlichen Anl?ssen getragen wird. Coco Chanel ist die Frau, die der Modewelt durch originelle Kreationen einen neuen Anstrich verlieh und selbst 40 Jahre nach ihrem Tod die bekanntesten Designer...  zur Rezension

Aus einfachen Verh?ltnissen kommend ist Robert Redford harte Arbeit gewohnt, um seinem Traum ein kleines St?ckchen n?her zu r?cken. Mit 23 Jahren er?ffnet sich ihm eine gro?e Chance: Auf der "American Academy of Dramatic Arts" entdeckt er die Leidenschaft f?r die Schauspielerei, die...  zur Rezension

Biographien hat Roger Loewig nicht gemocht. Was sind Biographien? Eine zweite Beerdigung? Eine Exhumierung? Eine Reanimation? Wer nicht seine Autobiographie schreibt, f?rchtet, im Rollstuhl durch die Lebenslandschaft gefahren zu werden. Biographien sind ein Ersatz. Den hatte Loewig nicht n?tig....  zur Rezension

Vier Jahre Recherche von uralten Urkunden, Akten, Briefen, Tageb?chern, Zeugnissen und Zeitungsartikeln aus Familienbesitz hat es Boris K?lnoky an Zeit gekostet, bis "Ahnenland" von der Idee zur Wirklichkeit wurde. Auf beinahe 500 Buchseiten bringt der deutsche Journalist Licht in das Halbdunkel...  zur Rezension

Der Dramatiker William Shakespeare gilt als einer der größten Dichter seiner Zeit. Aber hat der Sohn eines Handschuhmachers wirklich das nötige Können besessen, Werke wie "Romeo und Julia", "Hamlet", "Othello" und "Macbeth" zu Papier und späterhin auf die Bühne des Londoner Globe Theatre zu...  zur Rezension

Wer von den Heutigen nachempfinden m?chte, was "Heimat" in fr?heren Zeiten bedeuten konnte, dem sei das Buch von Margarete Klose empfohlen: "Die verlorene Heimat". Diese deutsche Frau, die ?ber zwei Jahre in westsibirischer Gefangenschaft verbrachte, hat interessanterweise nicht diese Zeit der...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18