Biographie

Am 20. Januar 2009 wurde zum ersten Mal in der US-amerikanischen Geschichte mit Barack Obama ein Afroamerikaner als Präsident der USA und somit als mächtigster Mann der Welt vereidigt. Schon vor seinem Amtsantritt erfreute er sich bei seinen Landsleuten und anderen Politikern großer Beliebtheit....  zur Rezension

Spätestens seit Johnny Depp in der "Fluch der Karibik"-Trilogie als Captain Jack Sparrow auf der "Black Pearl" durch die Kinosäle dieser Welt kreuzte, sind sie wieder in aller Munde: Die Piraten. National Geographic hat nun mit dem "Piraten-Tagebuch" die bedeutendste Quelle zu den Freibeutern und...  zur Rezension

Josef Stalin (1878-1953) gilt neben Adolf Hitler als einer der größten und gefürchtetsten Massenmörder des 20. Jahrhunderts. Er ließ während seiner Zeit als Machtinhaber mehrere Millionen Menschen in der Sowjetunion töten. Auf dieser Grundlage ist es nun umso beängstigender, dass dieser Mann...  zur Rezension

Die Vereinigten Staaten von Amerika erklärten sich im Jahre 1776 vom Mutterland Großbritannien unabhängig. Dies war eine Zeit der Veränderungen und des Umbruches und benötigte aus diesem Grunde eine starke Führungskraft, die den richtigen Weg weisen konnte. Demzufolge wurde 1789 zum ersten Mal...  zur Rezension

Aufrechnen, wer wen mehr geliebt hat? Wer wem mehr Schmerz zufügte? Wer wem mehr Szenen machte? Nicht zu überlesen ist, wie bravourös das Paar sich beleidigte, wie leidenschaftlich es sich seiner Liebe versicherte: Sofia Tolstaja und Lew Tolstoi. Fast fünf Jahrzehnte waren die 16 Jahre Jüngere...  zur Rezension

Der Titel ist das Letzte! Er ist lächerlich. Der Titel "Der letzte Kommunist". Was sind Castro & Co? Was sind Harich, Bahro, Hacks, die im guten Glauben gen Himmel fuhren, die letzten, einzigen Kommunisten zu sein? Lassen wir das! Als "letzter Kommunist" wurde jüngst Ronald M. Schernikau...  zur Rezension

Ach, wären wir alle doch so uneitel, wie Wolfgang Hilbig (1941-2007) uneitel gewesen ist! Dem ist aber nicht so! Deshalb ist auch Eitles in den Texten über Wolfgang Hilbig zu finden. Und sei´s, um die eigene, unabänderliche, einzigartige Art des Schreibens in die Erinnerungen an Hilbig...  zur Rezension

Rolf Hochhuths Drama "Der Stellvertreter" stellt Papst Pius XII. als einen Freund der Nationalsozialisten dar, der über die grausamen Verbrechen Hitlers geschwiegen hat. Ihm sei das Schicksal der Juden egal gewesen. Hauptsache der Katholizismus bleibe weiterhin bestehen und der Vatikan vermehre...  zur Rezension

Er hat weit über dreißig Theaterstücke geschrieben, ist vermutlich am 23. April 1564 geboren, heiratete die Bauerntochter Anne Hathaway und starb 1616. Sehr viel mehr ist von ihm leider nicht bekannt. Bill Bryson versucht in seinem Buch "Shakespeare - wie ich ihn sehe" an den Mann hinter den...  zur Rezension

Vor Ikonen sieht man die Ikonen nicht! Welches Gewimmel der Ikonen in der Welt! Eine der Ikonen aller Ikonen ist Gertrude Stein. Eine Amerikanerin, die in Frankreich lebte. Eine Frau, die keine Männer im Bett mochte. Eine Jüdin ohne orthodoxen Glauben. Eine Autorin, die als Autorin nicht anwesend...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18