Hrbcher

Ein Jugendthriller par excellence

Jona ist seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Er hat ein Stipendium an einer Eliteuni. Aber Jona ist auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen. Auf Ablehnung reagiert Jona auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme. "Elanus" ist eine gefährliche Waffe, denn mit Hilfe der Drohne deckt Jona so manch düsteres Geheimnis auf. So findet er heraus, dass eine seiner Kommilitoninnen mit dem Mathe-Prof eine Affäre hatte.

Dr. Lichtenberger erhängt sich kurze Zeit später in seinem Arbeitszimmer. Alles spricht dafür, dass der Professor Suizid beging. Die Polizei schließt die Akte. Jona hingegen hat seine Zweifel. Er glaubt nicht an einen Selbstmord. Doch ehe er seine Drohne starten kann, um herausfinden, was es genau mit dem Tod des Dozenten auf sich hat, sieht sich Jona in Gefahr. Allem Anschein nach wird er selbst überwacht. Niemanden kann er von seinem Verdacht erzählen. Nicht einmal seinen Gasteltern. Die benehmen sich irgendwie seltsam. Da belauscht Jona ein Gespräch: Die Helmreichs wollen ihn loswerden. Jona beschließt zu fliehen. Zuvor allerdings will er um jeden Preis erfahren, warum Lichtenberger sterben musste. Auch wenn er für die Wahrheit sein eigenes Leben riskiert ...

Ursula Poznanskis Thriller sind ein Gänsehautgarant. Und außerdem lassen diese einem weder zu Atem noch zum Schlafen kommen. Selten findet man im CD-Player mörderischere Unterhaltung als mit "Elanus". Man muss befürchten, die gut 11 Stunden Laufzeit nicht lebend zu überstehen. Denn ab der ersten Spielsekunde steigt der Puls weit jenseits schwindelerregender Höhe und das Herz droht einem aus der Brust zu springen. Nicht zuletzt wegen Jens Wawrczeck. Er treibt die Spannung auf die Spitze. Mit seinen Lesungen kriegt man Nervenkitzel in geballter Form auf die Ohren. Der deutsche Schauspieler gehört definitiv zu Deutschlands besten Hörbuchsprechern. Seine Stimme wirkt wie eine Droge. Sie macht hochgradig süchtig. Absolut genial! Einfach nur der helle Wahnsinn, dieses Hörerlebnis!

Verdammt fesselnd und spannend bis zum Herzinfarkt - die Romane von Ursula Poznanski sind definitiv das (Hör-)Highlight in der Thrillerliteratur. Beim Lauschen von "Elanus" ist es, als wäre man direkt in einen Alptraum gefallen. Jens Wawrczeck liefert einmal mehr eine wahre Meisterleistung am Mikrofon ab. Er übertrifft sich selbst sogar. Vor Poznanski und Wawrczeck gibt es kein Entrinnen.

Susann Fleischer
04.10.2016

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Ursula Poznanski: Elanus

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Jens Wawrczeck
Mnchen: Der Hrverlag 2016
Spieldauer: 693 Min., 14,99
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-8445-2322-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.