Hrbcher

Mord an der Route 66

Die ehemalige FBI-Ermittlerin Brigid Quinn sollte mit nunmehr 59 Jahren eigentlich ihren wohlverdienten Ruhestand genießen. Doch als das kleine, grauhaarige und stets agile Persönchen von einem befreundeten Polizisten erfährt, dass in der Wüste Arizonas ein Mann aufgespürt und festgenommen werden konnte, in dessen LKW eine mumifizierte Leiche entdeckt wurde, ist Brigids Interesse schlagartig geweckt. Denn dieser Floyd Lynch scheint Verbindungen zu einem alten Fall zu haben, den Brigid vor Jahren einst erfolglos geleitet hatte. Der sogenannte Route-66-Killer hatte damals mehrere junge Frauen nach einem wiederkehrenden Muster ermordet. Brigid war es trotz intensiver Ermittlungsarbeit nicht gelungen, den Täter dingfest zu machen.

Der aktuelle Verdächtige scheint viele Details zu den alten Mordfällen und zu den immer noch vermissten Leichen von einst zu kennen. Schließlich kann Floyd Lynch das FBI sogar zu den bis dato noch nicht aufgefundenen Leichen führen. Brigid, die sich selbst wieder reaktiviert und ihren Unruhestand verlassen hat, nimmt zusammen mit der jungen Laura Coleman vom FBI die Ermittlungen zu dem alten Fall wieder auf. Brigid ist in der Sache des Route-66-Killers auch heute noch emotional geleitet, da sie einst ihre Kollegin, die junge FBI-Agentin Jessica, als Köder benutzt hatte, diese als Anhalterin in die Fänge des Killer geschleust und damit schließlich in den Tod geführt hatte. Brigid fühlt sich immer noch schuldig für diesen Fehlschlag.

Wird sie nun nach all den Jahren dieses düstere Kapitel ihres Polizeilebens zuschlagen können? Doch es gibt da so einige Ungereimtheiten, die Brigid an der scheinbar sensationellen Kehrtwende im Fall des Route-66-Killers zweifeln lassen.

Autorin Becky Masterman lebt wie ihre Protagonistin in Arizona. Als Lektorin für Sachbücher hat sie nun mit "Der stille Sammler" ihr schriftstellerisches Debüt vorgelegt. Mit der Ich-Erzählerin Brigid Quinn hat sie dabei eine äußerst ungewöhnliche Hauptdarstellerin geschaffen. Die aus dem Ruhestand reaktivierte FBI-Ermittlerin steht bereits kurz vor ihrem sechzigsten Geburtstag und ist auf den ersten Blick weder eine makellose Superfrau noch ein gut aussehender Strahlemann, mit denen gewöhnlich die Hauptrollen im Thriller-Genre besetzt werden.

Der Autorin gelingt eine flüssige Erzählung dieser spannenden und unheimlichen Geschichte, die vor allem von der bedrückenden Atmosphäre des alten Falles an der Route 66 lebt, der aufgrund der waghalsigen Manöver mit der jungen FBI-Agentin Jessica immer noch schwer auf Brigid Quinn lastet. Jedoch erscheinen einem manche Handlungen und manches Agieren der Hauptdarstellerin völlig an den Haaren herbeigezogen und unrealistisch, zumal einem hierzulande auch einige Kommentare und Gedankengänge Brigids sehr US-spezifisch vorkommen müssen.

Für die Vertonung von "Der stille Sammler" hat Lübbe Audio das vorliegende Hörbuch in einer bearbeiteten Fassung herausgebracht. Auf sechs CDs und über insgesamt siebeneinhalb Stunden liest die Schauspielerin und Sprecherin Sabina Godec dem Hörer den Debütroman Becky Mastermans vor. Dies gelingt ihr dank ihrer sympathischen Stimme ganz hervorragend. Jedoch wird man nicht umhinkommen festzustellen, dass die Stimme der Vorleserin deutlich jünger klingt als es die Ich-Erzählerin Brigid Quinn, der sie ihre Stimme widmet, in Wirklichkeit ist.

Bei der Suche nach dem Mörder wird der Hörer aufgrund der geringen Anzahl eingeführter Personen natürlich auch sogleich die Auflösung des Falles in diesem Umfeld erwarten. Ohne etwas vorwegzunehmen, mutet die Lösung daher mitunter ein wenig unrealistisch an. Man muss schon ein kleines Faible für US-amerikanische Krimikunst haben, um zu Begeisterungsstürmen für Becky Masterman ansetzen zu können. Wer dieses nicht hat, mag "Der stille Sammler" vielleicht als ein wenig kitschig oder seicht abtun. Für den anstehenden Sommerurlaub ist das vorliegende Werk jedoch sicherlich als Gegengewicht zu manch schweren literarischer Kost einzubauen. Angeblich arbeitet Becky Masterman bereits an einer Fortsetzung der Reihe um die außergewöhnliche Brigid Quinn. 

Christoph Mahnel 
21.05.2013

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Becky Masterman: Der stille Sammler. Aus dem Amerikanischen von Axel Merz

Sprecherin: Sabina Godec
Kln: Lbbe Verlag 2013
Spielzeit: 450 Min., 19,99
ISBN: 978-3-7857-4788-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.