Hrbcher

Der Strippenzieher des englischen Knigs

England im Jahre 1535: Die große Rolle rückwärts des englischen Königs Heinrich VIII. steht kurz bevor. Einst hatte er sich für Anne Boleyn von seiner ersten Frau Katharina von Aragón scheiden lassen, sich dazu von der katholischen Kirche losgesagt und die anglikanische Kirche gegründet. Doch genauso wie die beliebte Königin von England hat ihm Anne Boleyn keinen männlichen Thronfolger geboren. Heinrich VIII. wird daher auch ihrer überdrüssig und hat seine Fühler in Richtung Ehefrau Nummer drei ausgestreckt: Jane Seymour heißt die Auserwählte. Dafür, dass alles wie gewünscht verläuft, wird wie immer sein Strippenzieher Thomas Cromwell sorgen.

Der englischen Schriftstellerin Hilary Mantel ist mit ihrer Cromwell-Trilogie der Durchbruch auf die große Weltbühne der Literatur gelungen. Für "Wölfe", den ersten Roman der geplanten drei Bände zur Epoche der Tudors, hatte sie im Jahre 2009 den Booker Price gewonnen. Dieser wichtigste englische Literaturpreis bekam sie nun für die Fortsetzung "Falken" sogleich zum zweiten Mal verliehen. Damit wurde ihr eine einzigartige Ehre zuteil, da noch nie zuvor in der Geschichte dieses Preises eine Fortsetzung als "bester Roman des Jahres" gekürt worden war.

Mantels Protagonist Thomas Cromwell hatte als Sohn eines Schmiedes sehr erfolgreich einen langen Karriereweg bis an den Hof des englischen Königs bestritten. Stets die richtigen Gönner und Förderer an seiner Seite wissend, profitierte Cromwell von seinem guten Gespür für die Belange der Menschen und erlangte dabei insbesondere das Vertrauen des sehr wankelmütigen Königs, der ihn zum Lordsiegelbewahrer ernannte und später zum Earl of Essex. Laut eigener Aussage hatte die Figur des Thomas Cromwell das Interesse der Autorin bereits in der Schulzeit geweckt, die aber damals wahrscheinlich nicht im Traum daran gedacht hat, dass sie ihm später einmal zur Ergründung seines Wesens mehrere tausend Romanseiten widmen würde.

"Falken" ist ein sehr dialoglastiger historischer Roman, der ganz anders daherkommt als das, was man für gemeinhin in diesem Genre kennt. Mantel lässt ihre Leser und Hörer den Gesprächen am Hofe oder im stillen Kämmerlein beiwohnen. Dabei hat sie sich natürlich auf ihre Hauptperson fokussiert und schildert mehrheitlich die Geschehnisse aus Cromwells Perspektive. Obwohl sie dabei nicht die erste Person Singular für Cromwell reserviert hat, sondern über ihn in der dritten Person berichtet, gelingt es ihr dennoch eindrucksvoll, einen sehr stark in den Blickwinkel Cromwells zu versetzen. Für den Rezipienten stellt diese durchweg vorherrschende Erzählform natürlich eine gewisse Herausforderung dar, da man sehr konzentriert den Dialogen folgen muss, um stets im Bilde zu sein, wer denn gerade wem gegenüber welche Aussage trifft.

Das vorliegende Hörbuch mit einer gekürzten Lesung profitiert unter diesen Gesichtspunkten von der Lesung Frank Stöckles, der die einzelnen Personen sehr differenzierend vorträgt. Insbesondere wird seine großartige Intonation Heinrichs VIII. in Erinnerung bleiben, der man zweifelsfrei entnehmen kann, dass der englische König zu dieser Zeit der Realität bereits ein wenig entrückt war. Um die Unmenge an sprechenden Personen besser einordnen zu können, ist dem Hörbuch ein Booklet beigelegt, das eine Dramatis Personae mit fast 70 Personen aufführt. Eine gewisse Vorkenntnis über die Vorgänge und Zusammenhänge am englischen Hofe zur Zeit Heinrichs VIII. schadet sicherlich nicht, um "Falken" besser genießen zu können.

Hilary Mantel hat bereits nach zwei Dritteln ihrer Tudor-Saga einen deutlichen Fußabdruck in der Geschichte des historischen Romans hinterlassen. "Falken" führt zweifelsfrei den großen Erfolg von "Wölfe" fort und lässt auf ein eindrucksvolles Finale hoffen. Dass ihre Cromwell-Trilogie jedoch für einige Protagonisten bitter enden wird, ist jedem geschichtsinteressierten Leser natürlich schon von vorneherein klar. So wird die neue Königin Jane Seymour keine anderthalb Jahre im Amt verbleiben, bevor sie nach der ersehnten Geburt eines männlichen Thronfolgers am Kindbettfieber sterben wird.

Aber auch Thomas Cromwell wird das Ränkespiel am königlichen Hofe zum Verhängnis werden. Er wird an der von ihm in die Wege geleiteten fünften Ehe Heinrichs VIII. mit Anna von Kleve scheitern und nur vier Jahre nach dem Ende von "Falken" hingerichtet werden. Ob wenigstens für Hilary Mantel das Finale der Trilogie ein besseres Ende finden wird und sie ihren dritten Booker Price verbuchen kann, steht dagegen noch in den Sternen.

Christoph Mahnel
22.04.2013

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Hilary Mantel: Falken. Aus dem Englischen von Werner Lcher-Lawrence

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Frank Stckle
Freiburg: Audiobuch Verlag 2013
Spielzeit: 454 Min., 22,95
ISBN: 978-3-89964-486-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.