Hrbcher

Eine Geschichte wie eine Streicheleinheit fr Herz und Seele

Ein kurzer Augenblick kann alles für immer verändern. Die 15-jährige Gesine weiß das nur zu gut. Eben noch war alles bestens, wenig später liegt ihre Welt in Trümmern. Ihre Mutter starb bei einem Autounfall. Gesine, noch immer gefangen in ihrer Trauer, verlässt Wien, um in Irland neu anzufangen. Fortan wohnt sie bei ihrer Tante in Stone Cottage, die ihr von den weiteren Mitbewohnern des Hauses erzählt. Damit meint sie nicht etwa Kater Catan, sondern die Feen und Waldgeister, die im Garten leben. Gesine muss erfahren, dass die Iren ein ziemlich seltsames Völkchen sind, allen voran Arian Mary, der Sohn der örtlichen Butterdynastie. Wenn sie ihm gegenübersteht, werden Gesine die Knie weich. Es funkt bei ihr auf dem ersten Blick. Blöd nur, dass dieser schon ewig mit Lilian, ihrerseits Erbin eines Kristallimperiums, zusammen ist.

Gesine möchte jemandem ihren Liebeskummer anvertrauen. Doch Tante Wanda, die schließlich auch ihre Schwester vermisst, ist im Umgang mit Gesine unbeholfen. Nach einem misslungenen Fluchtversuch sitzt Gesine Trübsal blasend an dem antiken Schreibtisch in ihrem Zimmer und stöbert in seinen Schubladen. Sie stößt auf Briefbögen, Schreibpapier, Tinte und Feder. Aber wem soll sie einen Brief schreiben? Jetzt wo ihre Mutter tot ist ... Niemand fällt ihr ein und so füllt sie ein Blatt Papier mit einigen Worten an sich selbst, um ihrem Kummer ein Ventil zu geben und sich den Schmerz von der Seele zu schreiben. Am nächsten Tag staunt Gesine nicht schlecht. Sie erhält eine Antwort von ihrem Zukunfts-Ich. Das rät ihr, an sich zu glauben und daran, dass sie irgendwann wieder glücklich sein wird. Es bleibt nicht bei dieser einen Nachricht.

Nach und nach findet Gesine heraus, dass sich hinter den Botschaften aus der Zukunft ein unheilvolles, magisches Familiengeheimnis verbirgt. Wird es ihr gelingen, dem Familienschicksal zu entrinnen? Und wird sie Arian doch noch erobern können? Die beiden spielen die Hauptrollen im Schultheaterstück. Fast jeden Tag treffen sie sich zu Hause bei Arian und proben in trauter Zweisamkeit. Langsam kommen sie sich näher. Aber Arians Freundin erfährt davon und spinnt eine Intrige gegen Gesine. Sie setzt Lügen in die Welt, mit Erfolg: Arian wendet sich von Gesine ab. Wenn sie nicht endlich kämpft, wird sie Arian verlieren und damit ihre Hoffnung auf einen Silberstreif am Horizont ...

Unterhaltung voller überwältigendster Emotionen, aber auch Humor, der den Zuhörer zum Strahlen bringt - man kann Jugendlichen kaum ein schöneres Geschenk machen als mit "Blackwood - Briefe an mich". Britta Sabbag gelingt Genuss pur. Die Erzählkunst der deutschen Autorin ist so berührend, dass man nach nur wenigen Sätzen regelrecht Sturzbäche von Tränen weint. Über zwölf Stunden lang lauscht man der Story und verbraucht dabei unzählige Tempos-Packungen. Bei so viel Romantik vollführt das Herz Freudenhüpfer hoch und höher, während es einem zu brechen droht. Milena Karas macht diesen Roman zu einem Hörhighlight, in das man sich ab der ersten Spielsekunde Hals über Kopf verliebt. Sie, außerdem ihre Kollegen Tom Linden und Julian Horeyseck begeistern Teenager über alle Maßen. Man wünscht sich, dass ihre Lesungen niemals enden.

Mit den Geschichten aus Britta Sabbags Feder bekommt man herzzerreißend-schöne Literatur auf die Ohren. "Blackwood - Briefe an mich" bedeutet ganz großes Gefühlskino, wie von einer Cecelia Ahern geschrieben, nur für die jüngere Generation. Dank Sprecherin Milena Karas erfährt man Hörglück, von dem einem ganz schwindelig wird. Und das kein Auge lange trocken lässt. Für ihre Lesungen braucht man besser mehrere Packungen Taschentücher. Ihr gelingt (zusammen mit Tom Linden und Julian Horeyseck) ein Erlebnis von größter Emotionalität und Intensität. Einfach nur zum Seufzen, sogar zum Verlieben!

Es bleibt eigentlich nur noch zu wünschen: viel Vergnügen beim Hören und Mitfiebern. Weitere Informationen zu "Blackwood - Briefe an mich" sowie Bestellmöglichkeiten finden Sie auch auf der Homepage von Der Audio Verlag. Klicken Sie unbedingt mal rein!

Susann Fleischer 
22.03.2019

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Britta Sabbag: Blackwood - Briefe an mich

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Milena Karas, Tom Linden, Julian Horeyseck Berlin: Der Audio Verlag 2019 Spielzeit: 740 Min., 22,00 ab 14 Jahren ISBN: 978-3-7424-1005-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.