Hörbücher

Damals in Bizonesien und Trizonesien

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, als Deutschland in Trümmern und am Boden lag, wurden die Weichen für die Zukunft der deutschen Bevölkerung gestellt. Die alliierten Siegermächte hatten das deutsche Territorium und insbesondere die begehrte Hauptstadt Berlin unter sich aufgeteilt. Die nicht unbedingt deckungsgleichen Interessenslagen von Russen, Amerikanern, Briten und Franzosen sorgten schließlich dafür, dass Deutschland am Ende eines rund vier Jahre dauernden Prozesses in zwei deutsche Staaten zerschlagen wurde: Die Bundesrepublik Deutschland im Westen und die Deutsche Demokratische Republik im Osten. Rund vier Jahrzehnte sollte diese Teilung Bestand haben, bevor dieser traurige Zustand mit dem Zusammenbruch des Kommunismus im europäischen Osten korrigiert werden sollte.

In "Der Weg zur deutschen Teilung: 1945-1949" lässt Hans Sarkowicz diese schicksalsträchtigen Jahre der deutschen Geschichte Revue passieren. Sarkowicz ist hauptberuflich beim Hessischen Rundfunk tätig, und zwar als Leiter des Bereichs hr2-Literatur und Hörspiel. In den vergangenen Jahren sorgte er mit seinen Features "Geheime Sender" und "Die ungeliebte Demokratie" für Aufsehen. Bereits in diesen beiden Hörerlebnissen hat sich Sarkowicz aus dem reichhaltigen Fundus der Rundfunkarchive bedient und Hördokumentationen zusammengestellt, die mit einem gesunden Mix zwischen Erzählpassagen mit historischen Fakten und ergänzenden Originalbeiträgen überzeugten. Nach diesen Projekten zum Rundfunk im Widerstand gegen Hitler und zur Weimarer Republik hat er sich nun den Übergangsjahren vom Zweiten Weltkrieg hin zur Bundesrepublik Deutschland gewidmet.

Auf insgesamt vier CDs wird der Hörer fünfeinhalb Stunden lang in eine Epoche entführt, in der für viele Deutsche das nackte Überleben im Fokus ihres Handelns stand. Viele Familien vermissten ihre Väter und Söhne, die im Krieg ihr Leben gelassen hatten. Die Übriggebliebenen hatten dafür Sorge zu tragen, dass sowohl die materiellen als auch die immateriellen Trümmer beseitigt wurden und Deutschland neu aufgebaut werden konnte. Für viele wichtige Positionen im tagtäglichen Leben herrschte ein Ressourcenengpass. Schließlich waren die geeigneten Kandidaten entweder gefallen oder nationalsozialistisch vorbelastet. Die unterschiedlichen Agenden der vier Alliierten führten innerhalb kürzester Zeit zu Bizonen, Trizonen und am Ende zu zwei deutschen Staaten.

Sarkowicz gelingt es ganz vorzüglich, mit seinem chronologisch angelegten Vorgehen eine Zeit lebendig werden zu lassen, in der eine Weichenstellung nach der anderen vorgenommen wurde und die für alle Beteiligten unvergessen geblieben ist. "Der Weg zur deutschen Teilung" nimmt alle geschichtlichen Highlights dieser zweiten Hälfte der Vierziger mit: angefangen mit der Potsdamer Konferenz über die Kriegsverbrecherprozesse, den Marshall-Plan und die Blockade Berlins bis hin zur Gründung der beiden deutschen Staaten. Darüber hinaus werden mit einigen gesellschaftlichen Themen auch die lebenswichtigen Felder der damaligen Zeit beleuchtet, wie z.B. mit der Integration der Kriegsheimkehrer, dem Hungerwinter oder dem von Kardinal Frings goutierten "Fringsen", der unkomplizierten und nicht immer legalen Beschaffung von überlebensnotwendigen Heizstoffen und Lebensmitteln.

Der Münchener Hörverlag als Herausgeber des vorliegenden Hörbuchs hat wieder einmal ganze Arbeit abgeliefert. Die vier CDs werden in einer robusten Verpackung ausgeliefert, darin eingeheftet findet sich ein sehr überzeugendes Booklet mit einer detaillierten Übersicht über die Inhalte der vier CDs, einem Essay von Hans Sarkowicz über die deutsche Teilung sowie einer mehrseitigen Zeittafel zum Weg in die deutsche Teilung, wobei präzise Referenzen in Form von CD- und Track-Nummern zu den einzelnen Ereignissen aufgeführt sind. "Der Weg zur deutschen Teilung" ist eine universell einsetzbare und zu genießende Audio-Dokumentation, die sowohl Schülern als Einstieg in diese Zeit als auch ehemaligen Schülern zum Auffrischen ihrer Geschichtskenntnisse dienlich ist.

Glücklicherweise wird Hans Sarkowicz, der sich zu einem Guido Knopp für die Ohren aufschwingt, nicht arbeitsmüde. So wird bereits im kommenden Frühjahr sein nächstes Feature beim Hörverlag erscheinen: "Der geplante Krieg - wie Hitler Deutschland in den 2. Weltkrieg führte".

Christoph Mahnel
03.12.2018

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Hans Sarkowicz:
Der Weg zur deutschen Teilung: 1945-1949

Bild: Buchcover Hans Sarkowicz, Der Weg zur deutschen Teilung: 1945-1949

Sprecher: Torben Kessler, Christoph Pütthoff, Birgitta Assheuer
München: Der Hörverlag 2018
Spielzeit: 330 Min., € 20,00
ISBN: 978-3-8445-3044-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.