Romane

Eine hochexplosive Mischung aus High Fantasy, wildem Western und feinem Humor

Die Stadt Elantel ist eine Metropole in Zeiten des Umbruchs, beherrscht von Technik, Magie - und dem Recht der Gesetzlosen. Für Recht und Ordnung sorgt Waxillium Ladrian. Er arbeitet als besonderer Ermittler für die Polizei der Stadt Elantel, benimmt sich allerdings wie der Sheriff im Rauland, der er mal war. Dann geschieht das Unfassbare: Bei einem Treffen der bekanntesten Kriminellen Elantels richtet ein Killer ein Blutbad an. Wax und sein kleptomanischer bester Kumpel Wane sollten sich freuen, dass ihnen jemand die Arbeit abgenommen hat. Doch dies ist erst der Anfang. Finstere Mächte machen sich die zunehmende Feindschaft zwischen den gesellschaftlichen Schichten zunutze. Plötzlich kann sich niemand mehr seines Lebens sicher sein.

Nun liegt es an Wax, Wayne und Marasi, der jüngeren Schwester von Wax´ Verlobter, eine dunkle Verschwörung aufzudecken, die Elantel in den Abgrund zu reißen droht. Zum Glück sind alle drei verdammt gut in ihrem Job. Und sie haben magische Fähigkeiten, die darauf basieren, Metall im Körper zu verbrennen und die Kräfte daraus zu nutzen. Wayne kann Zeitblasen erschaffen, die die Zeit um ihn herum schneller ablaufen lassen. Wax ist es möglich, Gewicht zu erhöhen oder zu reduzieren und sich von Metall abzustoßen, um flugähnlich durch die Luft zu springen. Marasi hat einen überaus scharfen Verstand, erkennt Zusammenhänge und legt das zwischenmenschliche Feingefühl an den Tag, an dem es den beiden Männern immer wieder mangelt.

Die drei Ermittler stellen zu ihrem eigenen Schrecken schnell fest, dass sie es nicht nur mit einem kaltblütigen Serienmörder zu tun haben, sondern mit jemandem, der sich mit der Kunst der Hämalurgie beschäftigt; soll heißen: der Kunst, allomantische Fähigkeiten zu stehlen oder diese jemandem zu geben, der bisher keine hatte. Außerdem versucht der Unbekannte offenbar die Stadt ins Chaos zu stürzen, denn Arbeiter streiken, Lebensmittel werden knapp und verschiedene Gruppen werden gegeneinander aufgehetzt. Es gibt viel zu tun für die drei ...

Unterhaltung, wie diese phantastisch-genialer une ebenso amüsanter definitiv nicht sein kann - Brandon Sanderson zählt zu den besten Autoren Nordamerikas, sogar der ganzen Welt. Seine Bücher stehen regelmäßig ganz weit oben in den Bestsellerlisten. Kein Wunder, sind diese doch ein Lesespaß mit absolutem "Wow!"-Effekt. Mit "Schatten über Elantel" haut Sanderson alle nicht nur ein-, zwei oder drei-, sondern garantiert mehere Male hintereinander um. Über viele, viele Stunden lang hält es einen nicht mehr auf der Couch vor lauter Lesebegeisterung. Ab dem ersten Satz liest man sich in einen Rausch, als hätte man Drogen genommen. Die Story ist randgefüllt mit ganz viel Magie - und noch mehr Spannung. Hier gibt es Überraschungen auf jeder Seite.

Brandon Sanderson schreibt Fantasy, die dermaßen genial ist, dass man gar nicht mehr in die Realität zurückkehren möchte. Seine Romane sprengen sämtliche (Literatur-)Grenzen. "Schatten über Elantel" ist ein Lesehighlight ohnegleichen. Man kann und will das vorliegende Buch einfach nicht aus der Hand legen. Denn dieses bedeutet ein Leseerlebnis jenseits der Vorstellungskraft.

Susann Fleischer
18.04.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Brandon Sanderson:
Schatten über Elantel. Ein Nebelgeborenen-Roman. Aus dem Amerikanischen von Karen Gerwig

Bild: Buchcover Brandon Sanderson, Schatten über Elantel

München: Piper Verlag 2017
528 S., € 16,99
ISBN: 978-3-492-70435-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.