Romane

Ein rundum gelungenes Lesevergnügen

Sebastian ist in Trauer. Nach dem unerwarteten Tod seines Vaters ist plötzlich nichts mehr, wie es einmal war. Herausgerissen aus seinem Leben muss der 15-Jährige gegen Ausgrenzung, Gewalt und Mobbing kämpfen. Die Mutter fand, dass es Zeit war für eine Veränderung. Deshalb ein Umzug. Der hat für Sebastian allerdings weitreichende Folgen: Er sucht in der neuen Schule verzweifelt Freunde und Anschluss. Doch die anderen wollen mit dem Jungen nichts zu tun haben - und lassen ihn jeden Tag aufs Neue spüren, dass er unerwünscht ist. Zu allem Überfluss ist da auch noch die sadistisch Mathelehrerin. Sie lässt Sebastian vollends verzweifeln. Schon bald fragt sich Sebastian, ob er nicht lieber die Schule schmeißen und eine Lehre als Koch absolvieren soll.

Seinem Traum, Archäologie zu studieren, stehen schlechte Noten im Wege - und die Mutter, die sich für ihren Sohn eine fundierte Ausbildung wünscht. Zu Hause kommt es immer öfter zu heftigen Streitereien. Alles scheint ohne Sinn und Zukunft, bis Annika in Sebastians Leben tritt. Annika geht in die Parallelklasse und ist der Hoffnungsschimmer, auf den Sebastian so lange gewartet hat. Er verliebt sich Hals über Kopf in sie. Es bleibt aber mehr als fraglich, ob die beiden jemals zusammenkommen. Alle Jungs der neunten Jahrgangsstufe wollen Annika als Freundin. Sie hingegen scheint kein Interesse an einer Beziehung zu haben, oder?! Sebastian macht sie mehr als schöne Augen. Dann geschieht etwas, dass alles verändert ...

Unterhaltung, die nicht nur absolut fesselnd ist, sondern außerdem mit zum Besten gehört, was man als Leser in die Hand bekommen kann - "Frühaussteiger" von Erik J. Roberts lässt einen nicht mehr los, sobald man mit der Lektüre erst einmal begonnen hat. Hier erfährt man einen Lesegenuss ohnegleichen. Kein Wunder, dass man das Buch erst wieder aus der Hand legt, wenn man auf der letzten Seite angekommen ist. Innerhalb kürzester Zeit verliert man sich in der Story und bekommt nichts mehr von der Welt um sich herum mit. Und nicht nur das: Man fühlt sich ganz berauscht von den Emotionen, die sich hier ihren Weg bahnen, und lässt sich gerne von Roberts´ Worten mitreißen. Sie gleichen nämlich einer Verführung. Kurzum: Lesevergnügen pur!

Erik J. Roberts gelingt mit "Frühaussteiger" eine Coming-of-age-Geschichte vom Format des "Fänger im Roggen". Ab der ersten Seite erlebt man die Gefühle des Protagonisten Sebastian dermaßen intensiv mit, dass man die Tränen nicht mehr zurückhalten kann. Der Autor lässt die großen Gefühle sprechen und bereitet so dem Leser ein besonders schönes Erlebnis.

Anja Rosenthal
13.10.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Erik J. Roberts:
Frühaussteiger

Bild: Buchcover Erik J. Roberts, Frühaussteiger

Leipzig:
CreateSpace Independent Publishing Platform 2014
148 S., € 5,99
ISBN: 978-1500821371

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.