Romane

Lachmuskelerschtternder (Lese-)Spa - und zwar nicht nur fr Frauen

Der Alltag als Mutter eines Sohnes ist kein Zuckerschlecken. Davon kann Elisa mehr als ein Liedchen singen. Und dann sind da noch der Ehemann, der ständig auf irgendeiner Dienstreise ist, und die Schwiegermutter, die sich mindestens für die Queen Mum hält. Und trotzdem: Zwar hat die Mutter eines "Pubertäts-Aliens" die magische Grenze von dreißig Jahren längst überschritten, aber zum alten Eisen gehört Elisa deshalb sicherlich nicht. Vielmehr fängt jetzt das Abenteuer genannt "Leben" erst richtig an. Was Elisa allerdings noch nicht ahnt: Auf sie wartet eine Herausforderung, die ihr schon bald alles abverlangt. Es verdichten sich die Hinweise, dass Ehemann Alex eine Affäre hat. Er sitzt nicht den lieben langen Tag in Meetings, sondern treibt heiße Bettspiele mit seiner Geliebten, oder?!

Elisa bleibt keine Wahl: Sie bläst zum Gegenangriff und versucht alles, um die Wahrheit herauszufinden. Betrügt Alex sie tatsächlich mit seiner Marketingchefin, mit dieser Fiona? Seit einiger Zeit jedenfalls benimmt er sich ziemlich komisch. Zum Telefonieren schließt er sich im Schlafzimmer ein und er will nicht, dass Elisa ihn nach Paris begleitet. Statt in der Stadt der Liebe der Ehe neuen Schwung zu verleihen, soll Elisa ihrer durchgeknallten Schwiegermutter beim Umzug in ein Seniorenheim helfen. Als dieser endlich geschafft ist, ist der Moment für die wichtigen Dinge im Leben gekommen. Elisa kümmert sich um ihre Bedürfnisse und beginnt, sich anderweitig umzusehen. Sie besorgt sich eine Stelle als Lehrerin und flirtet mit fremden Männern - mit ungeahnten Folgen ...

Seitenweise amüsante Unterhaltung, an der selbst Sophie Kinsella ihre helle Freude hätte - Sabine Zett gelingt mit ihren Romanen ein lachmuskelerschütterndes Erlebnis, das einer zarten Versuchung gleichkommt. "Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch" lässt kein Auge trocken und bringt richtig Schwung in die Bude. Bei der Lektüre muss man zuweilen aufpassen, nicht von der Couch zu fallen, denn die Geschichte ist einfach irre komisch. Aber Vorsicht: Hier kommt man ziemlich aus der Puste, weil ein Lacher den nächsten jagt. Und außerdem findet man Emotionen satt, sodass man mehr als einmal aufseufzt, während man miterlebt, wie Elisa ihr Glück sucht. Die Frau um die "thirty something" könnte glatt als Bridget Jones´ ältere Schwester durchgehen.

Mit den Büchern von Sabine Zett kommt richtig Leben und außerdem gute Laune in das Leben des Lesers. "Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch" bringt die Bauchmuskeln zum Zittern und sorgt am Tag nach der Lektüre für einen ordentlichen Muskelkater. Kein Wunder, denn die Story scheint mit Humor nur so getränkt worden zu sein. Hier ist (Lese-)Spaß absolut garantiert - auch weil die deutsche Autorin mit ganz viel Herz schreibt.

Susann Fleischer
24.02.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Sabine Zett: Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Blanvalet Verlag 2013
320 S., 8,99
ISBN: 978-3-442-38139-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.