Romane

Spannungsreiche Mystery gemischt mit fantastisch guter Unterhaltung

Vor einigen Jahren hat der M?nchener Heyne Verlag den Schreibwettbewerb "Schreiben Sie einen magischen Bestseller!" ins Leben gerufen und zahlreiche Neuautoren nahmen daran teil - unter ihnen auch Victoria Schlederer. Die deutsche Schriftstellerin hatte 2009 gro?en Grund zur Freude, denn sie ging damals als Siegerin daraus hervor. Ihr Deb?troman "Des Teufels Maskerade" begeistert auch in der Neuauflage das Publikum mit Spannung, Gef?hl und einem Extraschuss Magie. Der Leser kann sich gl?cklich sch?tzen, dieses fantastische Erlebnis in den H?nden halten und genie?en zu d?rfen. Schlie?lich ist die Lekt?re der absolute Oberhammer!

Prag, 1909: Baron Dejan Sirco betreibt ?u?erst erfolgreich ein Detectivbureau f?r okkulte Angelegenheiten. Gemeinsam mit der temperamentvollen Dirne Esther, dem Stra?enjungen Mirko sowie Sir Lysander Sutcliffe, der durch eine Kette ungl?cklicher magischer Verwicklungen an den K?rper eines Otters gebunden ist, l?st er die schwierigsten F?lle. Niemand wei? davon - abgesehen von der Oberschicht, der er und seine M?nner immer wieder aus der Klemme helfen. Doch dieses Mal droht sich der Hauptmann au?er Dienst an dem neuesten Fall die Z?hne auszubei?en. Er soll einen m?rderischen Fluch ergr?nden, der seit Jahrhunderten das Adelsgeschlecht der Trubics heimsucht und ihm das Leben mehr als nur schwer macht.

Unversehens findet sich Sirco in einem gef?hrlichen Kampf wieder, in dem es um Leben und Tod geht. Pl?tzlich m?ssen sie nicht nur den Mord an ihrem geheimnisvollen Auftraggeber verhindern, sondern auch die Gesch?pfe in Schach halten, die hinter den Kulissen der Weltpolitik einen magischen Aufstand planen. L?gen und Geheimnisse setzen ihnen schwer zu und treiben die Detektive langsam, aber sicher in den Wahnsinn. Und das ist l?ngst nicht alles: Trubics Tochter hat sich in den Kopf gesetzt, von zu Hause wegzulaufen und mit ihrem Geliebten nach Wien zu fl?chten. Die Begeisterung ihres Vaters dar?ber h?lt sich stark in Grenzen, sodass er auch in dieser Angelegenheit um Sircos Hilfe bittet. Entsprechend viel Arbeit liegt auf dem Schreibtisch des Barons, die unbedingt erledigt werden muss ...

Magier, Vampire und eine dunkle Verschw?rung von finsteren Wesen - Victoria Schlederer bietet mit ihrem Erstlingswerk "Des Teufels Maskerade" dem Leser ein kunterbuntes Potpourri an Spannung, (Wort-)Witz und Emotionen und brennt auf 544 unschlagbaren Buchseiten ein Feuerwerk der Fantasie ab. Der deutschen Schriftstellerin ist ein tolles und wunderbar kluges Buch gelungen, das f?r alle Sinne ein gro?artiges Vergn?gen ist. Dieser Roman bedeutet anspruchsvolle Fantasy mit gro?em Unterhaltungswert und mischt das Genre ordentlich auf. Die Lekt?re ist ein Genuss, der am liebsten ewig andauern k?nnte und unendlich viel Spa? macht - auch dann noch, wenn das Schm?kern ein viel zu fr?hes Ende gefunden hat.

"Des Teufels Maskerade" ist schlichtweg ein brillantes Deb?t, das von der Genialit?t der Autorin zeugt und den Leser bis zur letzten Seite fesselt. Victoria Schlederer sollte man unbedingt im Auge behalten, denn sie wird sicherlich noch f?r so manch (angenehme) ?berraschung auf dem hiesigen Buchmarkt sorgen.

Susann Fleischer 
17.09.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Victoria Schlederer: Des Teufels Maskerade

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Heyne Verlag 2012
544 S., 9,99
ISBN: 978-3-453-52889-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.