Romane

Das Leid der Unsterblichkeit

Seit 800 Jahren wandelt Zander auf der Erde und ist inzwischen seines Lebens m?de geworden. Doch als Nachfahre des ber?hmten Achilles wird ihm der Wunsch verwehrt, in einem letzten gro?en Kampf den ehrenvollen Tod zu finden. Das Schicksal meint es wahrlich nicht gut mit dem ewigen W?chter, der durch die Welt streift, um den Kummer ?ber seine verlorene Liebe endlich vergessen zu k?nnen. Vor zehn Jahren glaubte er seine Seelenverwandte gefunden zu haben, aber Callia hat sich auf Gehei? ihres Vaters von Zander abgewandt. Damit hat sie ihrem einstigen Geliebten das Herz gebrochen und auch ihr eigenes Gl?ck f?r immer verspielt. Zu dieser Erkenntnis kommt Callia jedenfalls, als sie ihn nach all der langen Zeit wiedersieht und erf?hrt, dass er heiraten wird.

Die Auserw?hlte ist keine geringere als Prinzessin Isadora h?chstpers?nlich. Der Grund: Die Halbg?ttin Atalanta k?mpft um die Macht ?ber die verschiedenen Welten und dabei ist ihr absolut jedes Mittel recht. Nur mit einem starken, k?niglichen Erben besteht f?r das Land Argolea eine reelle Chance, dass es dem Angriff durch Atalanta standhalten k?nnte. Zander erkl?rt sich einverstanden, fortan mit Isadora Tisch und Bett zu teilen. Doch pl?tzlich geraten seine Pl?ne ins Wanken, denn die Leidenschaft von damals erwacht zu neuem Leben und nimmt von Zander und Callia Besitz. Ein Blick gen?gt und die Gef?hle, die vor zehn Jahren Zanders Herz in Wallung gebracht haben, sind wieder wach - als w?ren sie niemals weggewesen. Eine Katastrophe f?r sie alle, denn die Gefahr n?hert sich mit gro?en Schritten und bedroht nicht nur das Gl?ck der beiden ...

Unsterbliche Sehnsucht, prickelnde Leidenschaft und fesselnde Spannung von der ersten bis zur letzten Seiten - "Bann der Ewigkeit" ist ein Pageturner, wie er besser kaum sein k?nnte. Dieser Roman aus der Feder von Elisabeth Naughton bietet dem Leser einen wundervollen Genuss, der das Herz ber?hrt und die Nerven beinahe zum Zerrei?en bringt. Nach "Schwur der Ewigkeit" legt die US-amerikanische Autorin abermals eine Geschichte vor, die jeden von seinem Hocker haut und restlos begeistert. Hier gibt es Emotionen, die tief in die Seele dringen und einen nicht mehr loslassen, und Leidenschaft, die vom Leser Besitz ergreift. W?hrend der Lekt?re f?hlt man sich wie in einer anderen Welt gefangen und ist am Schluss beinahe traurig dar?ber, dass dieses Vergn?gen ein viel zu schnelles Ende gefunden hat.

Elisabeth Naughton setzt neue Ma?st?be in Sachen Fantasy und guter Unterhaltung, die keine Grenzen kennt. "Bann der Ewigkeit" ist kein Buch, das man liest, sondern ein Erlebnis, nach dem man schon bald s?chtig werden wird.

Susann Fleischer 
20.08.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Elisabeth Naughton: Bann der Ewigkeit. Aus dem Amerikanischen von Sabine Schilasky

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Heyne Verlag 2012
416 S., 8,99
ISBN: 978-3-453-40890-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.