Romane

Eine Familiengeschichte voller Tragik und Schrecken

Das Haus in der Rothschildallee 9 hat viel durchleben m?ssen. Bereits der Erste Weltkrieg hat in Frankfurt seine Opfer gefordert und insbesondere die Familie Sternberg hat einiges durchmachen m?ssen. Aber was unter der Herrschaft von Adolf Hitler geschieht, ist so schrecklich, dass man es kaum begreifen kann. In letzter Minute kann die zehnj?hrige Fanny vor der Deportation gerettet werden. Ihre Gro?mutter Betsy ?berlebt zwar Theresienstadt, aber hat im Tod einen st?ndigen Wegbegleiter gefunden. Ihren Ehemann, die Tochter und den Enkelsohn hat sie bereits verloren. Die Angst, von weiteren geliebten Menschen verlassen zu werden, ist dementsprechend gro?. Das ist f?r Betsy aber l?ngst kein Grund, um in Tr?bsal zu verharren und die Hoffnung zu verlieren.

Sieben Jahre lang - von 1941 bis 1948 - begleitet man die Familie Sternberg und erlebt deren Schicksal hautnah mit. Es ist ?u?erst ersch?tternd, wenn man liest, wie die kleine Fanny auch nach langer Zeit noch hofft, ihren Vater in die Arme schlie?en zu d?rfen. In der Zwischenzeit bestimmen Hunger und Verlust das Leben, aber auch ein eiserner ?berlebenswille, der eine bessere Zukunft erahnen l?sst. Und eines Tages geschieht tats?chlich ein kleines Wunder: Ein Paket trifft bei Betsy Sternberg ein. Der Absender ist Dr. Fritz Feuerstein, Fannys geliebter Vater. Er hat den Krieg in Holland ?berlebt und arbeitet als ?bersetzer bei den N?rnberger Prozessen. Fanny ist ?bergl?cklich und kann es kaum fassen. Und das ist nur eine ?berraschung von vielen ...

Es ist ?u?erst schwer, Stefanie Zweigs Roman "Heimkehr in die Rothschildallee" zur Seite zu legen, um f?r einen kurzen Augenblick mit der Lekt?re aufzuh?ren. Einmal mit dem Lesen begonnen, kann man nicht mehr aufh?ren, bis man am Schluss angekommen ist. Die lebendigen Schilderungen der deutschen Autorin und der Gef?hlsreichtum auf 320 Buchseiten sind eine gro?e literarische Leistung, die Erstaunen hervorruft und beste Unterhaltung beschert. Hier bleibt bei der Lekt?re kein Auge trocken und das Herz wird in seinen Grundfesten ersch?ttert - so detailliert und eindr?cklich ist Zweigs Geschichte geworden. Dieser Roman ist ein ersch?tterndes Zeitdokument, das aufr?ttelt und zugleich Kurzweile bringt. Literatur ist ein wertvolles Geschenk - und Stefanie Zweig macht mit "Heimkehr in die Rothschildallee" das wohl gr??te und sch?nste ?berhaupt.

Susann Fleischer
09.01.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Stefanie Zweig: Heimkehr in die Rothschildallee

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Heyne Verlag 2012
320 S., 8,99
ISBN: 978-3-453-40916-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.