Romane

Ein groartiger Knstler und sein Traum vom Glck

F?r den Italiener Tintoretto ist das Leben eine Folge von schweren Pr?fungen. Der Maler ist der Kampf f?r seinen Traum nur allzu vertraut. Auf dem Sterbebett ist f?r ihn nun der Moment gekommen, ?ber all das nachzudenken, was ihm in seinem Leben Gutes und B?ses widerfahren ist, und Gott daf?r um Bu?e anzusuchen. Die Erinnerungen dr?cken schwer auf der Seele des Meisterk?nstlers, der dank seiner Werke bis heute unsterblich ist. Doch im Venedig des ausgehenden 16. Jahrhunderts sah dies noch ganz anders aus, denn Konkurrenz war Tintoretto wohlbekannt. Selbst seine geliebte Tochter, Sch?lerin und Muse Marietta ist ihm in vielem ebenb?rtig, wenn nicht sogar ?berlegen. Aber dies h?lt ihren Vater nicht davon ab, f?r ihrer beider Traum bis zum bitters??en Ende zu k?mpfen. 

Bereits sein Vater hat erkannt, dass Tintoretto ein wahres Naturtalent ist. Im Atelier von Tizian wird er zwar nach nur zehn Tagen wieder rausgeworfen, aber das hindert den angehenden K?nstler nicht daran, seinen Weg zu gehen - und dabei kann ihn nichts und niemand aufhalten. In seiner gro?en Liebe, der deutschen Hure Cornelia, findet er eine wertvolle Vertraute, die ihm mit Rat und Tat zur Seite steht. Und das muss sie auch, denn das ersehnte Ziel, einer der gr??ten Maler seiner Zeit zu werden, liegt noch in weiter Ferne. Bei den Venezianern war er seither das ungeliebte Kind, das einzig f?r Kummer sorgte. Aber dass dies keinesfalls so war und Tintoretto seine Heimatstadt mehr pr?gte als jeder andere seiner Zunft, wird man erfahren, sobald man in den wundervollen Roman "Tintorettos Engel" von Melania G. Mazzucco eingetaucht ist, um sich in der Geschichte zu verlieren. 

Der italienischen Autorin ist mit ihrem Roman ein bildgewaltiges Meisterwerk voll kr?ftiger Farben und starker Emotionen gelungen, mit dem der Leser ein echtes Erlebnis erfahren wird. Man lernt w?hrend der Lekt?re einen einzigartigen Menschen kennen und f?ngt an, mit ihm zu f?hlen, zu leiden und die Welt mit seinen Augen zu sehen. Mazzucco zeigt ein Venedig, das man noch nie so erleben durfte - und wohl auch niemals wieder wird. "Tintorettos Engel" steckt voller Kraft und Gef?hl, sodass exzellente Unterhaltung definitiv garantiert werden kann. Ein Streifzug durch das 16. Jahrhundert war wohl noch nie so kurzweilig, interessant und ein genussvolles Vergn?gen wie mit diesem Roman. Davon kann man sonst nur tr?umen! 

Susann Fleischer 
05.12.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Melania G. Mazzucco: Tintorettos Engel. Aus dem Italienischen von Birte Vlker

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: btb Verlag 2011
544 S., 11,99
ISBN: 978-3-442-74326-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.