Romane

Die Avalon-Reihe geht in die nchste Runde

Sp?testens seit der Verfilmung des Romans "Die Nebel von Avalon" ist Autorin Marion Zimmer Bradley eine feste Gr??e in der internationalen Literaturszene. Nach ihrem Tod im Jahre 1999 hat ihre engste Vertraute Diana L. Paxson es sich zur Aufgabe gemacht, die Avalon-Reihe fortzuf?hren und die Leser in das fantastische Nebelreich zu entf?hren, in dem K?nig Artus (angeblich) seine letzte Ruhest?tte gefunden hat. In "Das Schwert von Avalon" begibt sich der Leser in das Britannien um 1200 v. Chr. und l?sst eine Legende neu aufleben, die Wahrheit mit Fantasie vermischt und auf knapp 600 Seiten zu einem gro?en Epos der Magie und des Gef?hls werden l?sst. Alles beginnt mit einem unschuldigen Traum. 

Anderle, die Hohepriesterin von Avalon, wird seit l?ngerem immer wieder von einem Traum heimgesucht, der das Schicksal des K?nigreiches Azan besiegeln wird. Jede Nacht sieht sie Prinz Mikantor vor sich, der sich sp?terhin als der gro?e Retter von Azan beweisen soll. Tage sp?ter ger?t die Vision zur Gewissheit, als das K?nigreich von Galids Heer niedergebrannt und das Herrscherpaar heimt?ckisch ermordet wird. Einzig Mikantor, der einj?hrige Thronerbe, kann aus den Flammen gerettet und vor den Barbaren in Sicherheit gebracht werden. Ein neues Zuhause findet er bei einem Schmied und seiner Frau, die den Jungen an ihrer Sohn Statt in die Familie aufnehmen. 

Jahre sp?ter: Mikantor ist, beh?tet von der Au?enwelt, zu einem jungen, starken Mann herangewachsen, der weder von seiner Herkunft noch von seiner Berufung etwas ahnt. Als die Zeit gekommen ist, erf?hrt Mikantor sein wahres Schicksal: Er ist der Auserw?hlte, der alle St?mme Britanniens einen wird. An seiner Seite tr?gt er Excalibur, das m?chtigste Schwert der Menschheitsgeschichte, mit dessen Hilfe er Rache am M?rder seiner Eltern zu ?ben gedenkt. Seine Liebe zu Tirilan, der sch?nen Tochter der Hohepriesterin von Avalon, ermutigt Mikantor auf seinem Weg zum m?chtigsten Herrscher seiner Zeit, der mit Herz und Verstand ?ber das Wohl seines Volkes gebietet. Doch bevor die Prophezeiung in Erf?llung geht, steht ihm noch ein schwerer Kampf und ein ebenso steiniger Weg bevor. 

"Das Schwert von Avalon" ist der perfekte Schm?kerstoff f?r all jene, die ein magisches (Fantasy-)Abenteuer mit dem richtigen Ma? an Herzschmerz zu sch?tzen wissen. Opulent, kraftvoll und fesselnd erhebt sich das fantastische Nebelreich vor den Augen des Lesers und zieht diesen unmittelbar in das Geschehen um Mythos, Fantasie und Wahrheit hinein, das ?berall Kribbeln und G?nsehaut pur ausl?st. Damit erweisen sich Marion Zimmer Bradley und Diana L. Paxson als Schmiede der Worte, die aus dem einfachsten, schmucklosesten Material ein kleines Meisterwerk entstehen lassen, mit dem man in Britanniens Vergangenheit eintaucht. Einfach ein magisches Erlebnis, das mit viel Kraft und Farbenreichtum auch den letzten Zweifler zu ?berzeugen wei?. 

Susann Fleischer 
01.11.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Marion Zimmer Bradley, Diana L. Paxson: Das Schwert von Avalon. Aus dem Amerikanischen von Hanne Hammer

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Diana Verlag 2010
592 S., 21,99
ISBN: 978-3-453-29101-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.