Romane

Originellste, zum Quietschen komische Comedy zwischen zwei Buchdeckeln

Der Beweis ist erbracht: Gott existiert wirklich. Doch die von Geld und Gier besessenen Menschen öden sie an. Ihr Auftrag ist eindeutig: Seid künstlerisch, werdet kreativ! Denn Gott möchte unterhalten werden und erhebt die Kunst zur neuen Währung. Das jedenfalls erzählt der seit 34 Jahren tote Jürgen Prassnik, der als Messias in einer Fernsehsendung über Singu berichtet. Was er zu erzählen hat, ist ziemlich unglaublich. Predigt er doch: "Es gibt einen Gott, und ihr ist langweilig." Und das ist erst der Anfang für Prassniks Missionierung. Auch macht er die Welt mit den sieben Grundsätzen nach Singu bekannt, die da lauten:

1. Wer es schafft, Singu zu unterhalten, bekommt die Unsterblichkeit geschenkt. An einem besseren Ort, versteht sich. 
2. Singu liebt Musik, Malerei, Stand-up-Comedy und Romane. Die Präsentation dieser vier Kunstformen wird bevorzugt. 
3. Das vorgestellte Werk muss vom Bewerber persönlich erdacht und kreiert worden sein. Versuche, Urheberrechtsverletzungen zu begehen, sind zwecklos. Singu sieht alles. 
4. Eine Hölle gibt es nicht. Abgelehnte bekommen eine zweite Chance, ein gänzlich neues Leben ohne Erinnerung an den vorherigen Versuch. Der Neuanfang findet auf dem Exoplaneten Sisyphos-2 statt. Die Teilnahme ist verpflichtend. 
5. Die Anzahl der zweiten Chancen ist unbegrenzt; Sisyphos-2 ist groß. 
6. Suizid als Abkürzung zum Vorsprechen ist nicht zulässig und wird mit Sisyphos-2 bestraft. 
7. Mord wird mit Sisyphos-2 bestraft. Das Opfer hingegen bekommt die Unsterblichkeit geschenkt. Auch das an einem besseren Ort.

Die Mehrheit der Weltbevölkerung erwischt das auf dem völlig falschen Fuß. Panisch sucht sie nach Mentoren - zum Pech des obdachlosen Jazzmusikers Adam Fein, der sich in London gerade erst aus der Gesellschaft ausgeklinkt hat. Weil er noch nie Nein sagen konnte, machen ihn die Umstände über Nacht zum Leiter einer höchst skurrilen Kunstakademie, die all den Überforderten und Talentlosen einen Zufluchtsort bietet. Dabei will er eigentlich nur seine Ruhe haben. Doch in der erfolglosen Schriftstellerin Sara, die sich als Bedienung in einem Café über Wasser hält, findet Adam eine Gefährtin. Gemeinsam trotzen sie den Wirrungen der neuen Weltordnung, während die Menschheit auf eine ganz neue Art der Katastrophe zusteuert ...

Literatur weit abseits des Mainstreams - "Es gibt einen Gott, und ihr ist langweilig" gehört zu DEN großen Überraschungshits 2023; und nicht nur deshalb unbedingt in jedes Bücherregal! Schließlich wird hier der Lesespaß so richtig und schön auf die Spitze getrieben. Da ist einem gleich ab dem ersten Satz ganz schwindelig. Mit Christian Schulte-Loh wird Comedy (in Buchform) auf ein neues Level gehoben. Was der deutsche Komiker, Moderator und Autor schreibt, führt zu regelrechten Begeisterungsstürmen bei der Leserschaft. Seine Comedy ist direkt, schlagfertig und spontan - kurzum: wohltuend anders als alles sonst auf dem deutschen Buchmarkt! Da liest man seinen Debütroman in Dauerschleife; auch weil dieser das perfekte Antidepressivum ist, nämlich eines ohne irgendwelche Nebenwirkungen.

Bei Christian Schulte-Lohs Büchern ist Muskelkater vom Dauerschmunzeln absolut garantiert. Mit "Es gibt einen Gott, und ihr ist langweilig" startet der deutsche Komiker einen Frontalangriff auf die Lachmuskeln seiner Leser; mit größtem Erfolg! Diese Lektüre vertreibt jede Laus von der Leber ab dem ersten Satz. Solch ein Debüt findet man nur äußerst selten im Bücherregal. Also, unbedingt kaufen und lesen, lachen und sich begeistern lassen, bis der Arzt kommt!

Susann Fleischer 
02.10.2023

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Christian Schulte-Loh: Es gibt einen Gott, und ihr ist langweilig

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Droemer Verlag 2023 336 S., 17,99 ISBN: 978-3-426-28412-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.