Romane

Der neue Bestsellergarant von Lucinda Riley: definitiv und ohne jeden Zweifel eine Geschichte zum Verlieben schn

Wie auch ihre Schwestern ist Celaeno d´Aplièse, von allen nur "CeCe" genannt, adoptiert. Ihre Herkunft ist ihr unbekannt. Als ihr Vater stirbt, hinterlässt er einen Brief: "Bitte setz Dich so bald wie möglich mit meinem lieben Freund und Anwalt Georg Hoffman in Verbindung. Keine Sorge, was er Dir zu sagen hat, ist erfreulich und zeigt Dir einen Weg in die Vergangenheit und zu Deiner leiblichen Familie, falls Du etwas über sie erfahren möchtest. Wenn Du Dich dazu entschließen solltest, rate ich Dir, mehr über eine Frau namens Kitty Mercer herauszufinden, die in Broome an der Nordwestküste Australiens lebte. Deine Geschichte beginnt mit ihr." Voller Neugier verlässt CeCe ihr Londoner Zuhause und begibt sich auf eine spannende Reise zu ihrer Herkunft und schließlich zu sich selbst.

Der Flug führt CeCe zunächst nach Thailand. Dort, am Strand von Krabi, lernt sie den mysteriösen Ace kennen. Die beiden kommen sich schnell näher. Aber ihre gemeinsame Zeit ist begrenzt. CeCe wird in wenigen Tagen weiter nach Australien fahren. Was CeCe (noch) nicht ahnt: Ace hütet ein dunkles Geheimnis, das auch Auswirkungen auf ihr Leben haben wird. Zuvor aber will CeCe endlich herausfinden, wer ihre Familie war. Da fällt ihr eine Biographie von Kitty Mercer in die Hände. Die Schottin kam im Jahre 1907 nach Australien und brachte den Perlenhandel zu ungeahnter Blüte. CeCe fliegt nach Down Under, um den verschlungenen Pfaden von Kittys Schicksal zu folgen. Und taucht dabei ein in die magische Kunst der Aborigines, die ihr den Weg weist ins Herz ihrer eigenen Geschichte ...

(Frauen-)Literatur zum Niederknien gut - die Geschichten aus Lucinda Rileys Feder sind von überwältigender Schönheit. "Die Perlenschwester" ist so genial geschrieben, dass es einen glatt umhaut. Auch der vierte Band der "Die sieben Schwestern"-Saga nimmt den Leser über viele, viele Stunden und Tage lang vollkommen gefangen. Über solch eine Lektüre vergisst man sogar die Welt um sich herum. Die irische Autorin sorgt für Romantik im Übermaß. Dank ihr bleibt garantiert kein Auge trocken. Und das Herz vollführt Freudenhüpfer hoch und höher, während es einem zugleich zu brechen droht. Schlägt man ein Buch von ihr auf, verschlägt es einem Sprache und Atem. Hier erfährt man Unterhaltung, die so glücklich macht, dass einem nach nur wenigen Sätzen regelrecht schwindelig wird. Seufz!

Die Romane von Lucinda Riley sind allesamt und sonders wahre Meisterwerke der Erzählkunst. Mit diesen kriegt man fesselndstes Gefühlskino in die Hände. In "Die Perlenschwester" stecken Emotionen pur. Ab der ersten Seite weint man Sturzbäche von Tränen. Taschentuch-Alarm! Halten Sie besser gleich mehrere Packungen Tempos bereit. Dieses Leseerlebnis ist etwas ganz Besonderes: nämlich eine Verführung ohnegleichen. Es verändert sogar Leben.

Susann Fleischer
11.12.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Lucinda Riley: Die Perlenschwester. Aus dem Englischen von Sonja Hauser

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Goldmann Verlag 2017
608 S., 19,99
ISBN: 978-3-442-31445-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.