Kinder- & Jugendliteratur

Eine Geschichte fürs Herz

Tessa hat nur noch wenige Wochen zu leben. Bis dahin verkriecht sie sich in ihrem Zimmer und bemitleidet sich selbst. Die Versuche ihrer Mutter, den Teenager endlich aus seinem Schneckenhaus hervorzulocken, scheitern immer und immer wieder. Niemand kommt an Tessa heran. Dann lernt sie Oskar kennen und die Wut über ihr krankes Herz, die ganze Welt und darüber, dass sie niemals das Abi feiern oder in eine WG ziehen kann, dass sie nie in Oxford ans Konservatorium gehen oder einen Jungen küssen wird, ist plötzlich vollkommen vergessen. Mit einem Mal scheint es möglich, dass Tessa das Wunder der Liebe doch noch erfährt und nicht als 17-jährige Jungfrau ohne Früherschein stirbt. Denn Oskar sucht ständig Tessas Nähe und schreibt ihr, was er wirklich für sie empfindet.

Er bringt Tessa dazu, das Haus zu verlassen. Zu zweit machen sie sich in einem klapprigen Volvo auf dem Weg nach Italien. Die Reise entpuppt sich als aufregendes Abenteuer. Und mit jedem Tag, der vergeht, kommen sich Tessa und Oskar näher und näher. Doch Tessa hat Angst. Sie versucht, Oskar von sich wegzustoßen. Doch er gibt nicht auf. Er vertraut ihr sein intimstes und zugleich dunkelstes Geheimnis an. Und auch Tessa öffnet sich Oskar mit jedem Kilometer, den sie zurücklegen. Am Ende werden diese Wochen Tessas bester letzter Sommer. Zeit spielt keine Rolle und Gefühle sind alles. Tessa weiß nun, was pures Glück wirklich bedeutet. Jeder Tag, jede Stunde, die man mit dem Menschen verbringen darf, der einen so liebt, wie man ist, ist ein besonderes Geschenk ...

Unterhaltung voller Emotionen und unvergesslicher Lesemomente - bei der Lektüre von Anne Freytags Romanen bleibt garantiert kein Auge trocken. Denn diese bedeuten ganz großes Gefühlskino bis zur letzten Seite, so auch "Mein bester letzter Sommer". Es dauert nur ein paar Sätze und man heult Rotz und Wasser. Und nach der Lektüre hat man ganze Sturzbäche von Tränen geweint. Und trotzdem fühlt man sich am Ende einfach nur glücklich und es ist einem ganz schwindelig von solch grandiosem Lesespaß. Von diesem gibt es hier jede, jede Menge. Die deutsche Autorin beherrscht die Erzählkunst in Perfektion. Auch als Leser von deutlich älter als 14 Jahren erliegt man innerhalb weniger Lesesekunden voll und ganz der Story und Freytags wunderbarer, wunderschöner Schreibe.

Wer die Geschichten von John Green mag, wird sich in "Mein bester letzter Sommer" Hals über Kopf verlieben. Anne Freytag gelingt mit ihrem Jugendbuchdebüt ein Lesevergnügen, wie man es zuletzt mit "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" oder "Margos Spuren" in die Hand bekommen hat. Hier findet man zwischen zwei Buchdeckeln Literatur zum Weinen, zum Lachen, zum Seufzen schön!

Susann Fleischer
11.04.2016

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Anne Freytag:
Mein bester letzter Sommer

Bild: Buchcover Anne Freytag, Mein bester letzter Sommer

München: Heyne Verlag 2016
368 S., € 14,99
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-453-27012-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.