Kinder- & Jugendbcher

(Eine) Geschichte zum Anfassen

Was Jules Verne mit seinen Science-Fiction-Klassiker wie "Reise zum Mittelpunkt der Erde" und "Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer" vor mehr als 135 Jahren gelang, f?hrt Scott Westerfeld mit seinem Steampunk-Roman "Behemot - Im Labyrinth der Macht" erfolgreich fort: phantastische Unterhaltung, die mit einem aufregenden Abenteuer und Spannung aufwartet und dabei unendlichen Lesespa? bereitet - und all das zu einer Zeit, als der Erste Weltkrieg den Globus ?berzog und seine Toten forderte. Die Darwinisten und Mechanisten k?mpfen um die Macht, der eigentlich Prinz Alek zusteht. Der Thronfolger von ?sterreich-Ungarn findet mit der "Leviathan", einem Wasserstoffatmer, einen Ort der Zuflucht und in Dylan Sharp einen getreuen Freund.

Eigentlich handelt es sich bei dem Kadetten Dylan um ein M?dchen namens Deryn, die sich als Junge ausgibt, um die Ausbildung als Pilotin erfolgreich absolvieren zu k?nnen. Gemeinsam sind sie auf dem Weg nach Konstantinopel, um den dortigen Sultan davon zu ?berzeugen, sich auf der Seite der Briten und damit auf die der Darwinisten in diesem Krieg zu stellen. Doch bereits die Reise dorthin erweist sich als ein gef?hrliches Abenteuer, in dem die Gef?hrten mehr als einmal ihr Leben riskieren. Die Deutschen und auch Russen warten nur auf eine g?nstige Gelegenheit, um die ?Leviathan" angreifen und zerst?ren zu k?nnen. Bislang konnten sie nur mit knapper M?he und Not dem Tode entkommen, aber eine Falle macht aus der geplanten Friedensmission ein Desaster mit verheerenden Auswirkungen.

So wie es aussieht, waren die Deutschen schneller und haben die Herrschaft ?ber das Osmanische Reich und die Mechanisten-Stadt an sich gerissen und unternehmen nun jegliche Anstrengungen, um Alek aufzuhalten. Er hat als Einziger die Kraft, dem Ersten Weltkrieg ein Ende zu bereiten - dank eines geheimen Briefes, in dem der Papst seine legitime Nachfolge von Erzherzog Franz Ferdinand best?tigt. Doch soweit soll es erst gar nicht kommen, denn die Deutschen haben einen Hinterhalt geplant: Eine Tesla-Kanone soll die "Leviathan" ein f?r alle Mal aufhalten und Alek als zuk?nftigen Herrscher ?ber ?sterreich-Ungarn ausschalten. Zum Gl?ck gibt es da aber noch die Rebellen, die f?r den Frieden alles tun w?rden - sogar daf?r in den Tod gehen ...

Scott Westerfeld hat mit "Behemot - Im Labyrinth der Macht" einen unvergleichlichen Roman voller phantastischer Erfindungen, Abenteuer und Spannung geschaffen, mit dem j?ngere und ?ltere Leser sich bestens unterhalten f?hlen. Man kann partout nicht mit der Lekt?re aufh?ren, denn selten ist eine Geschichte so genial gelungen wie dieses Steampunk-Highlight. Man kann diesem Buch und seinem Autor nur ein gro?es Lob aussprechen, denn History wird hier kongenial mit Science-Fiction vermischt und gew?hrt Rezipienten ab zw?lf Jahren Einblicke in phantastisch-reale Welten. Dieses einmalige Vergn?gen sollte man auf keinen Fall verpassen, denn hier erlebt man Stunden der aufregenden Lekt?re so (lebens-)echt, dass man auf sie nicht mehr verzichten m?chte.

Susann Fleischer
20.06.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Scott Westerfeld: Behemot - Im Labyrinth der Macht. Aus dem Amerikanischen von Andreas Helweg. Mit Illustrationen von Keith Thompson

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: cbj Verlag 2011
512 S., 17,99
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-570-13993-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.