Kinder- & Jugendbcher

Konkurrenz fr die "Drei ???"

Eben noch sa? Gerald in seiner Klasse und musste den peinlichsten Augenblick seines Lebens ?ber sich ergehen lassen, und dann pl?tzlich ist er in einem Privatflugzeug auf dem Weg nach London, um dort die gr??te ?berraschung seines Lebens zu erfahren. Seine schwerreiche Gro?tante Geraldine ist auf mysteri?se Weise verstorben und erkl?rt ihren australischen Gro?neffen zum Alleinerben ihren 200-Milliarden-Verm?gens, w?hrend alle anderen mit Silberbesteck und K?chenger?ten abgespeist werden. Doch mit dem Erbe ist f?r Gerald nicht nur eine Last, sondern zugleich eine gro?e Pflicht verbunden: Er soll Tante Geraldines M?rder hinter Gittern bringen. 

In einem Brief erf?hrt Gerald, dass seiner Verwandten viele Neider gegen?berstanden, die vor nichts zur?ckschrecken. Sp?testens als sie dem Britischen Museum den unbezahlbaren Noor-Jehan-Diamanten vermittelte, stand zu bef?rchten, dass sie nicht mehr lange leben w?rde. Nun liegt es in Geralds Hand, den Mord an seiner Tante aufzukl?ren und den verschollenen Diamanten wiederzufinden. Dieser wurde n?mlich wenige Tage zuvor gestohlen und bringt dem neuen Besitzer unermesslichen Reichtum, der alles bisher Dagewesene ?bersteigt. So macht Gerald sich auf die Suche und begegnet dabei den Zwillingen Sam und Ruby, die ihrem neuen Freund bei jeder Gefahr tapfer zur Seite stehen. Und dies ist umso wichtiger, wenn man bedenkt, dass ihnen der d?nne schwarze Mann stets dicht auf den Fersen ist. 

Die Suche f?hrt die drei Freunde auf das englische Land, wo sie eine ganz hei?e Spur verfolgen. Alles deutet darauf hin, dass Major Pilkington, einer der reichsten M?nner Englands etwas mit dem Diamantenraub zu tun haben k?nnte. Wie Gerald n?mlich erf?hrt, ist es mit dem Verm?gen der Pilkingtons nicht sonderlich weit. Doch bisher konnten sie vor Au?enstehenden gut verbergen, dass sie in einem Schuldenberg versinken. Jetzt m?ssen Gerald, Sam und Ruby nur noch beweisen, dass der Major Schuld am Tod von Gro?tante Geraldine tr?gt. Nur dann kann die Polizei ihrer eigentlichen Arbeit nachgehen und den wahren M?rder endlich dingfest machen. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg, der mit allerlei Gefahren und Hindernissen gepflastert ist. 

Richard Newsomes "Milliarden-Trio" hat das Zeug dazu, die legend?ren "Drei ???" abzul?sen und f?r Kinder ab elf Jahren eine ebensolche Kult-Detektivserie zu werden wie Anfang der 1960er Robert Arthurs erfolgreiche Jugendbuch-Reihe. Der Grund hierf?r liegt auf der Hand, denn der erste Band "Das Milliarden-Trio und der indische Diamant" besitzt alles, was man sich von einer guten Detektivgeschichte f?r Kinder w?nscht: unb?ndige Spannung und rasante Action, grandioser Witz und unbestechliche Logik. Wenn man dann nun den unwiderstehlichen Charme der drei "Helden" und diese ungew?hnliche Geschichte betrachtet, die kleine wie gro?e Leser von der ersten Seite an begeistern wird, kommt man nicht umhin zu erkennen, dass hier ein grandioser Deb?troman vorliegt, der auf Mehr hoffen l?sst. Hoffentlich l?sst der zweite Band nicht zu lange auf sich warten, denn der Hamburger Oetinger Verlag gibt dem Leser ein Versprechen: "Fortsetzung folgt!" 

Susann Fleischer 
13.09.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Richard Newsome: Das Milliarden-Trio und der indische Diamant. Aus dem Englischen von Janka Panskus

CMS_IMGTITLE[1]

Hamburg: Oetinger Verlag 2010
384 S., 16,95
ab 11 Jahren
ISBN: 978-3-7891-4330-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.