Biographie

Die Entzauberung des Paulo Coelho

Paulo Coelho ist f?r viele Menschen mehr als einfach nur ihr Lieblingsautor. Coelhos B?cher wie "Der Alchimist", "Veronica beschlie?t zu sterben" oder "Die Hexe von Portobello" haben die Leser inspiriert, ihre Gef?hle anger?hrt und vielleicht sogar ihr Leben ver?ndert. Der Reisebericht Coelhos "Auf dem Jakobsweg" tr?gt mit die Verantwortung daf?r, dass der Pilgerweg nach Santiago de Compostela zu einer wahren Touristenattraktion geworden ist. Nun also hat kein geringerer als Fernando Morais, ein mehrfach ausgezeichneter politischer Journalist, sich ans Werk gemacht und versucht das Leben des Schriftstellers Coelho in einer Biographie zusammenzufassen.

"Der Magier" ist der bedeutungsschwere Titel des Buches von Morais. Das Leben Coelhos in knapp 690 Seiten zu pressen, das scheint eher magische F?higkeiten zu verlangen. Denn Paulo Coelho, der im August 1947 in Rio de Janeiro zur Welt kommt, lebt alles andere als ein gradliniges Leben. Der Sohn eines Ingenieurs und einer Hausfrau w?chst in der brasilianischen Mittelschicht auf. Als Kind r?hrt er die Nachbarschaft zusammen mit seinen Kumpels auf. Sein Vater h?tte es gerne, dass auch der Sohn Ingenieur wird, doch dieser studiert lieber Jura und - ein Graus f?r die konservativen Eltern - schlie?t sich in den 1970er Jahren der Hippiebewegung an.

Drugs, Sex and Rock and Roll - so k?nnte man die kommenden Lebensjahre Coelhos beschreiben. Coelho arbeitet als Drehbuchautor und schreibt Songtexte. Zusammen mit Freunden probiert er Drogen aus und versucht sich auch an magischen Ritualen. Seinen Eltern ist das so ungeheuer, dass sie glauben ihr Sohn sei geisteskrank und ihn gleich drei Mal in die Psychiatrie einweisen lassen. Ein schwerer Weg also an die Spitze der weltweiten Bestsellerlisten.

Man bemerkt als Leser schnell, Paulo Coelho sch?pfte f?r seine B?cher viele Anregungen aus dem eigenen Leben. Doch die Zeit der finanziellen Unsicherheit und der fehlenden Anerkennung (sein Buch "Der Alchimist" wurde erst nach mehrmaliger Ver?ffentlichung ein Welterfolg) hinterlie? ihre Spuren: Bis heute studiert der Autor die Ums?tze seiner B?cher fast zwanghaft genau. Und so muss der Coelho Fan bald erkennen, auch jemand, der solch spirituelle B?cher schreibt ist eben nur ein Mensch: Coelho leidet unter Flugangst, ist penetrant abergl?ubisch und kann schon mal sauer werden, wenn die erwartete Fan- und Pressemenge am Flughafen nicht auf ihn wartet.

Die Frage dr?ngt sich auf: Will man als Coelho-Leser wirklich wissen, wie viele Unterhosen Coelho auf Reisen mit sich f?hrt? Oder wie knallhart seine Agentin tats?chlich ist? Wird hier nicht ein bisschen von dem zauberhaften Charme vom Autor des "Alchimisten" weggerissen? Ist es also die Entzauberung des Paulo Coelho, die man hier lesen muss? Nein. Denn wer eine Biographie lesen will, der bekommt eben jene: Die ungesch?nten Einblicke in das Leben dieses Literaturhelden zeigen ihn als ewiges Kind, als unheilbaren Tr?umer, als Finanzneurotiker, Ehemann und Alt-Hippie. Und so liest man von dem Autor Paulo Coelho aus der Sicht des Journalisten Fernando Morais.

Im ?brigen ist diese Biographie eine fabelhafte Erg?nzung zu dem 2001 erschienenen Buch "Bekenntnisse eines Suchenden. Juan Arias im Gespr?ch mit Paulo Coelho", in dem Coelho selbst seine Lebensreise in Worte fasst.

Maria Merten
18.10.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Fernando Morais: Der Magier. Die Biographie des Paulo Coelho. Aus dem Portugiesischen von Maralde Meyer-Minnemann und Karin von Schweder-Schreiner

CMS_IMGTITLE[1]

Zrich: Diogenes Verlag 2010
687 S., 27,90
ISBN: 978-3-257-06752-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.