Romane

Eine romantische Komödie in schönster französischer Tradition

Erklär mir die Liebe! Corentin ist 27 und arbeitet als Assistent seines Patenonkels. Mit ihren Kameras begleiten sie Hochzeitspaare an ihrem großen Tag. Aline, die Corentin vom Aufstehen bis zum Abend filmen soll, bittet ihn, ihr an einen ruhigen Ort zu folgen. Sie will für ihren Bräutigam eine Liebeserklärung aufnehmen. Wie sehr Alines Worte sein Leben verändern werden, ahnt Corentin zunächst nicht. Während Aline in ihren Bräutigam den Mann gefunden hat, mit dem sie den Rest ihres Lebens verbringen möchte, ist Corentin noch immer auf der Suche. Und er muss erkennen, dass man mit der falschen Frau an der Seite immer einsamer ist, als allein durchs Leben zu gehen.

Von nun an bringt Corentin Freunde, Verwandte und mehr oder weniger originelle Protagonisten anderer ausgefallener Hochzeiten dazu, vor der Kamera zu offenbaren, worum es im Leben geht. Die Liebe ist unser Daseinsgrund, die treibende Kraft im Universum. Ohne sie werden wir nie vollständig sein. Corentin erforscht bei seinen Aufträgen Gefühlsverwirrungen aller Art und muss irgendwann endlich erkennen, dass wohl nicht nur die Liebe zählt. Es geht in Beziehungen um weitaus mehr. Noch allerdings ist Corentin entschlossen, an dem Schein von Glück festzuhalten, statt dieses niemals erlebt zu haben. Bis er am Schluss eines Tages vor einer schwierigen Wahl steht: Er muss entscheiden, wie sein Happy End aussehen soll ...

Unterhaltung zum Niederknien gut - Jean Philippe Blondels Geschichten sind einfach nur herzzerreißend schön. Mit "Die Liebeserklärung" kriegt man Emotionen in geballter Form sowie jede Menge spritzigen Humor in die Hände. Der französische Autor schafft es mal wieder: Es dauert nur wenige Sätze und man ist Hals über Kopf in die Story verliebt. Diese ist wie ein erstes Date, dem man mit Aufregung und wildem Schmetterlingsflattern im Bauch entgegenfiebert. Mit jeder weiteren Seite weint man ganze Sturzbäche von Tränen. Also, besser mehrere Packungen Taschentücher bereithalten. Mit den Büchern von Blondel verbringt man gerne seine Nachmittage und Abende. Denn in diesen steckt Lesegenuss pur!

Jean-Philippe Blondel beherrscht die Erzählkunst eines Patrick Modiano, gepaart mit der Leichtigkeit eines Marc Levy. "Die Liebeserklärung" rührt den Leser zu Tränen und zaubert ihm außerdem ein seliges Lächeln auf die Lippen. Nach der Lektüre fühlt man sich so freudetrunken. ja geradezu berauscht wie selten zuvor im Leben. Es ist einem ganz schwindelig ob so viel Leseglücks.

Susann Fleischer
30.01.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jean-Philippe Blondel:
Die Liebeserklärung. Aus dem Französischen von Anne Braun

Bild: Buchcover Jean-Philippe Blondel, Die Liebeserklärung

Wien: Deuticke Verlag 2017
160 S., € 18,00
ISBN: 978-3-552-06333-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.