Romane

Die Geschichte einer großen, unmöglichen Liebe

Berlin, der Jahrhundertsommer 1976: In einem Club trifft die 18-jährige Sylvie auf Gabriel und verliebt sich in ihn. Sie ist fasziniert von seiner rebellischen Art und seinem verbotenen Charme. Ja, sie ist fast besessen von ihm. Gemeinsam träumen sie von Freiheit, Liebe, Musik, Tanz und Unabhängigkeit. Sie wirken haltlos und sehnen sich nach Veränderung in ihrem Leben. Wie es die Hippiezeit so will, machen sich auch Gabriel und Sylvie auf den Weg nach Indien. In einem klapprigen Bulli nehmen sie, wie so viele junge Leute dieser Ära, die Überlandroute nach Fernost. Sie ziehen durch exotische Welten, streifen andere Kulturen, passieren Länder wie Afghanistan, Norwegen und unwegsame Straßen. Die Reise ist ein einziges Abenteuer. Es begleitet Sylvia durch viele Tiefs und noch mehr Höhen.

Fast vierzig Jahre später blickt Sylvie zurück: auf die Reisen auf dem Hippie Trail, auf Versöhnungen, Trennungen, die Ehe in Norwegen, die Geburt der Tochter. Sie verlieren einander aus den Augen, doch dann erkrankt "Gabo" an Krebs. Ein letztes Mal versuchen sie, ihre Geschichte zu einem glücklichen Ende zu führen. Zuvor allerdings macht sich Sylvie auf die Suche nach Antworten. Was sie findet ist eine Wahrheit, die sie niemals erwartet hätte. Sylvies Lebensgeschichte handelt von Träumen, Moral, Zusammenhalt, Konflikte, Lebensmodelle, Scheitern, Neuanfang, Heimat, Schutz, Politik, Geborgenheit, Familie, Kampf, Krankheit, Verlust, Harmonie, Gesellschaft, Kultur, Sehnsucht, Nähe, Respekt, Freundschaft, Toleranz, Weltoffenheit, Moderne, Vergangenheit, Überleben und dem Anfang von allem ...

Unterhaltung, die so gut, so unfassbar gut und einfach zum Niederknien ist - die Romane aus Sabine Friedrichs Feder gehören zu den absoluten Highlights in jedem Bücherregal. Partout niemand kann diesen widerstehen. Denn was man hier zwischen zwei Buchdeckeln zu finden vermag, ist ein Lesevergnügen, wie es schöner und außerdem amüsanter definitiv nicht sein kann. Ab der ersten Seite von "Epilog mit Enten" haut es einen glatt vom Hocker. Solch ein Lesevergnügen lässt niemanden unberührt. Es dauert nur wenige Seiten und man hat ganz feuchte Augen. Wow, was für geniales Lesekino! Die Bücher von Friedrich zählen mit zum Besten, was man überhaupt in die Hände kriegen kann. Die Autorin schreibt uns regelrecht schwindelig. Und sie bringt uns schier zum Ausflippen vor lauter Lesebegeisterung.

Sabine Friedrich ist eine von Deutschlands brillantesten Geschichtenerzählerinnen. Ihre Werke sind wahre Perlen der Schreibkunst. Mit diesen erfährt man Literatur auf höchstem Niveau. Auch "Epilog mit Enten" bedeutet Poesie pur. Die Story lädt zum Verweilen ein. Man wünscht sich, dass diese niemals endet. Ein Leserausch ohnegleichen!

Susann Fleischer
09.01.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Sabine Friedrich:
Epilog mit Enten

Bild: Buchcover Sabine Friedrich, Epilog mit Enten

München: dtv 2016
592 S., € 24,00
ISBN: 978-3-423-28087-7

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.