Romane

Wenn das Leben erbarmungslos zuschlgt...

Gwen Merchant kann sich nicht beschweren ?ber Fortuna, die ihr vor langer Zeit einen liebevollen Ehemann und ein erf?lltes Leben geschenkt hat. Seit einigen Jahren f?hrt sie ein erf?llte Ehe, von der sie sich einzig etwas mehr Leidenschaft w?nscht. Aber im Gro?en und Ganzen ist Gatte Peter ein eindeutig besserer Fang als Elliot Hull, mit dem Gwen als Teenager das Wunder der Liebe erstmals kennenlernen durfte. Alles k?nnte so sch?n sein, wenn ihr nicht ausgerechnet Elliot eines Tages ?ber den Weg laufen w?rde. Eigentlich wollte sich Gwen lediglich ein leckeres Eis g?nnen, als sie pl?tzlich ihrem Exfreund gegen?bersteht und nicht mehr wei?, wohin mit all den Gef?hlen, die er in ihr hervorruft - zumal er mit einer ungew?hnlichen Bitte um ihre Hilfe bittet.

Elliot hat nur einen Wunsch im Leben: Er will seine Mutter gl?cklich sehen, bevor sie f?r immer die Augen schlie?t und ins Jenseits hin?bergeht. Um ihr diesen Schritt leichter zu machen, braucht er allerdings Gwens Unterst?tzung. Sie soll zum Schein seine Ehefrau mimen. Eher widerwillig l?sst sie sich auf diesen Deal ein und f?hrt f?r ein langes Wochenende zu Elliots Elternhaus. Dort begegnet sie einer schwer kranken Vivian Hull, die Gwen ab der ersten Sekunde in ihr Herz schlie?t. Und auch Gwen ist von der alten Dame ?u?erst angetan. Am Ende muss sie sich eingestehen, dass sie viele Jahre in einem Trugbild lebte und mit Elliot nun ihre wahre Erf?llung gefunden hat ...

Es ist ein Gl?ck, dass es Autoren wie Bridget Asher gibt. Sie schreibt mit Witz und Gef?hl und erfreut mit ihrem Roman "Verlieben war nicht ausgemacht" das Leserherz ?ber Stunden. Unterhaltung, die gl?cklich macht, erwartet Frauen bei der Lekt?re, sodass man mit dem Schm?kern am liebsten nicht mehr aufh?ren m?chte. Diese Geschichte ist reich an Emotionen und steckt voller ?berraschungen. Da ist es kaum verwunderlich, dass man in Liebe zu der US-amerikanischen Autorin und zu diesem Buch entbrennt. Das ist ein Vergn?gen, bei dem man nur gewinnen kann! Frauen d?rfen sich auf die n?chste Liebeskom?die im Kino freuen, denn es w?re ein Skandal, wenn Bridget Ashers Roman "Verlieben war nicht abgemacht" nicht verfilmt werden w?rde. Verdient hat es diese Geschichte jedenfalls allemal!

Susann Fleischer
27.02.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Bridget Asher: Verlieben war nicht abgemacht. Aus dem Amerikanischen von Georgia Sommerfeld

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Goldmann Verlag 2012
288 S., 8,99
ISBN: 978-3-442-47515-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.