Romane

Eine prickelnde Komposition aus Träumen, Fantasie und einem Hauch Chanel

Der Name Patrick Dennis ist heutzutage leider in Vergessenheit geraten, dabei war sein 1955 erschienener Roman "Darling, ich bin deine Tante Mame!" ein durchschlagener Erfolg, der sich auch nach über fünfzig Jahren am Broadway großer Beliebtheit erfreut. Dem Manhattan Verlag ist es nun zu verdanken, dass auch das deutsche (Lese-)Publikum das Vergnügen hat, die Geschichte für sich zu entdecken. In einer Neuübersetzung und mit einer Frische, als wäre nie ein halbes Jahrhundert vergangen, erlebt man hier einen literarischen Genuss, den man immer wieder aufs neue erfahren möchte.

Amerika in den 1930er Jahren: Der kleine Patrick ist erst zehn Jahre alt, als sein Vater überraschenderweise verstirbt. Verlassen von dem einen Menschen, den er über alle Maße liebte, wird er gezwungen, die folgenden Kindheitsjahre bei seiner Tante zu verbringen. Mame Dennis ist der Inbegriff einer New Yorkerin: leicht exzentrisch, stets auf ihr Äußeres bedacht und einen eher unorthodoxen Lebensstil frönend. Dies wusste auch Patricks Vater, der in seinem Testament seiner Schwester noch einige letzte Worte hinterlässt, Patricks Erziehung betreffend. Doch was er nicht bedacht hat, ist Mames Sturkopf, mit dem sie selbst Nachlassverwalter Mr. Babcock das Leben zuweilen schwer macht.

Aber auch die alte Dame wird vor so manche Herausforderung gestellt. Ihr Bruder hat zwar dafür gesorgt, dass es finanziell keine Probleme geben sollte, aber Mame ist eine Dame von Welt. Für sie steht fest, dass sie einen Job braucht - möglichst viel Geld für möglichst wenig Arbeit. Sie versucht es als Schauspielerin, Werbetexterin bei "Vanity Fair", Lektorin, Immobilienmaklerin und sogar Verkäuferin bei "Macy´s", aber egal was Mame anfasst, alles geht irgendwie schief. Doch dann ist auch ihr endlich einmal das Glück hold: Die Bekanntschaft mit Millionär Beau Burnside entwickelt sich bald zu einer Liebesbeziehung, die Mame in die oberen Zehntausend katapultiert - und Patrick die Möglichkeit lässt, sich frei zu entwickeln.

Die Querelen seiner Tante führen Patrick einmal quer durch die Staaten und lassen ihn zu einem jungen Mann heranreifen, der vor allem eines vom Leben erwartet: die große Liebe und eine glänzende Karriere, verbunden mit einem Batzen Geld. Doch dieses Vorhaben erweist sich schwieriger, als gedacht. Kaum glaubt Patrick die Frau seines Lebens gefunden zu haben, werden seine Hoffnungen jäh enttäuscht. Doch in seinen dunkelsten Stunden weiß er, dass er sich in jeder Situation auf seine Tante Mame verlassen kann. Für Traurigkeit ist da wahrlich kein Platz.

Patrick Dennis ist für seinen Roman "Darling, ich bin deine Tante Mame!" aufs Herzlichste zu danken. Er schenkt dem Leser mit seinem Buch eine Komödie mit Tiefgang, die trotz ihrer Nostalgie in ihrem Kern Topaktualität besitzt und deshalb nichts von ihrem Charme eingebüßt hat. Dabei stürzt der US-amerikanische Autor die Liebhaber ungewöhnlicher Literatur in ein reines Gefühlschaos. Jede Seite ist wie ein großes Abenteuer, das man Leben nennt. Mit diesem Juwel erobert Dennis abermals seine Leser und bringt den Zeitgeist der 1930er in unsere Gegenwart. "Darling, ich bin deine Tante Mame!" ist der burleske Geniestreich eines großen Geschichtenerzählers, der auch nach seinem Tod die Massen zu unterhalten weiß.

Susann Fleischer
03.01.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Patrick Dennis:
Darling, ich bin deine Tante Mame! Aus dem Amerikanischen von Thomas Stegers

Bild: Buchcover Patrick Dennis, Darling, ich bin deine Tante Mame!

München: Manhattan Verlag 2010
416 S., € 16,99
ISBN: 978-3-442-54684-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.