Romane

Die Chronik einer Ehe und ihres Scheiterns, auf literarisch hchstem Niveau und mit einer auergewhnlich intimen Intensitt erzhlt

Toby Fleishman dachte, er wüsste, was ihn nach dem Scheitern seiner Ehe erwartet: wütende Auseinandersetzungen über Geld und Sorgerecht, eine viel zu stille Wohnung; aber auch Freiheit. Gerade entdeckt Toby mit Mitte Vierzig ein aufregendes neues Leben als heiß begehrter Single, als seine Exfrau Rachel in der Nacht die gemeinsamen Kinder bei ihm ablädt und verschwindet. Solly und Hannah haben Terminkalender wie Topmanager, im Job häufen sich die Probleme und bei den Frauen, die er über Dating-Apps trifft, findet er statt Trost und Nähe nur unverbindlichen Sex. Doch es kommt noch um einiges schlimmer. Rachel gibt kein Lebenszeichen von sich. Weil sie die Karriere über ihre Kinder stellt. Weil ihr der Lebensstil an der Upper East Side immer schon wichtiger war als die Familie. Zumindest ist das die Geschichte, die Toby sich erzählt.

Trotz aller Probleme, die die Fleishmans gerade plagen, hat die neue Familiensituation auch zwei, drei Vorteile. Vater und Kinder kommen sich endlich mal wieder näher und lernen sich besser kennen. Und nicht nur die drei untereinander, sondern Toby sich selbst dazu. Er entdeckt plötzlich Seiten an sich, die ihm so gar nicht gefallen, und andere, die durchaus ausbaufähig sind. Zwischen Rendezvous mit der aktuell Angebeteten, dem Krankenhausarbeitsalltag als Facharzt für Nierenleiden und dem Vorlesen von Gute-Nacht-Geschichten versucht Toby verzweifelt, sich nicht komplett selbst zu verlieren - eher mit weniger Erfolg. Der Beginn der Sommerferien macht die ganze Sache dummerweise nicht leichter. Doch den Kopf in den Sand zu stecken, kommt nicht infrage. Egal, in was für schlimme Schwierigkeiten er auch steckt. Oder noch nicht steckt ...

Unterhaltung, die aus der breiten Masse regelrecht heraussticht - Taffy Brodesser-Akner beherrscht geradezu grandios den Grad aus Ernsthaftigkeit und Humor, verpackt in einer emotionalen, berührenden, aber auch erheiternden Handlung. In ihren Geschichten findet sich jeder Leser auf die eine oder andere Art wieder. Nicht nur das macht diese so einzigartig und besonders. Es gibt Bücher, die Leserleben verändern können. Und "Fleishman steckt in Schwierigkeiten" ist genau solch eins. Diese Lektüre bleibt einem noch lange nach dem letzten Satz in bester Erinnerung. Zu dieser greift man immer wieder gerne, insbesondere wenn man einen Ratschlag für die eigene Ehe braucht. Quasi ein Nachschlagewerk zur Familie und geniale Belletristik in einem. Am Ende bleibt die Erkenntnis: Nichts geht über die Familie - zumindest meistens!

Romane wie die aus Taffy Brodesser-Akners Feder sind von größter Seltenheit auf dem internationalen Literaturmarkt. Denn diese sind nicht nur wunderbar unterhaltsam, sondern überraschen darüber hinaus mit ganz viel Tiefgründigkeit. "Fleishman steckt in Schwierigkeiten" liest sich, als hätte Philosoph Richard David Precht seinen ersten Roman geschrieben: nämlich amüsant, trotzdem voller Lebensweisheit und Scharfsinn. Solch ein Juwel gehört unbedingt in jedes Bücherregal. Es beendet öde Tage ab dem ersten Satz. Und es begleitet einen durch die Höhen, aber noch besser durch die Tiefen unseres Lebens. Danke für dieses Geschenk!

Susann Fleischer 
08.06.2020

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Taffy Brodesser-Akner: Fleishman steckt in Schwierigkeiten. Aus dem Amerikanischen von Britta Mmmler

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: dtv 2020 512 S., 24,00 ISBN: 978-3-423-28221-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.