Krimis & Thriller

Die nächste Thrillersensation aus Christoffer Carlssons Feder

In dem beschaulichen schwedischen Ort Bruket wird einen Tag vor Mittsommer ein Mann in seinem Haus mit einem Kopfschuss umgebracht. Bei dem Toten handelt es sich ausgerechnet um Charles Levin, langjähriger Mentor und Kollege von Leo Junker. Leo ist schockiert. Er reist an den Tatort, um bei der Aufklärung des Mordes mitzuhelfen. Er will den Killer finden und ihn für seine Tat büßen lassen - egal, ob es ihn sogar seine Polizistenkarriere kosten könnte. Denn dieses Mal ist es eine persönliche Sache. Schließlich kannte keiner Levin so gut wie er. Oder ist das etwa ein Trugschluss?! Schon bald muss Leo feststellen, dass sein Freund ihm so einiges verschwiegen hat: nicht nur dessen dubiose Verbindungen in den Achtzigern zum Geheimdienst, sondern auch die Existenz einer Tochter namens Marika.

Die Jagd ist eröffnet. Um den Mörder zur Strecke zu bringen, muss Leo allerdings zuvor Marika finden. Einzig sie kann Leo die wichtigsten noch fehlenden Puzzleteile aus der Vergangenheit Levins liefern. Doch an die junge Frau herauszukommen, ist gar nicht so leicht. Sie lebt in einer psychiatrischen Klinik und ist kaum ansprechbar. Sie pflegt nur zu einem einzigen Patienten näheren Kontakt - zu Leos Jugendfreund Grim. Es ist noch nicht so lange her, dass Grim versuchte, Leo zu töten. Dabei hat Leo selbst mit Schuldgefühlen schwer zu kämpfen: Hat er doch einen Polizeibeamten kaltblütig erschossen. Es kommt noch schlimmer: Die Schwester von Markus Waltersson wird mit dem Fall "Charles Levin" betraut. Sollte sie erfahren, wer Leo ist und was er gemacht hat, droht eine Katastrophe ...

Christoffer Carlsson schreibt in einer anderen Liga als die meisten seiner Autorenkollegen. Seine Romane sind der absolute Thrillerwahnsinn, eine echte Lesesensation. Mehr und besseren Nervenkitzel als in "Der Lügner und sein Henker" findet man nicht einmal bei einem Stieg Larsson. Zwischen zwei Buchdeckeln steckt so viel fesselnde Unterhaltung, dass man sich zwingen muss weiter zu atmen. Außerdem ist noch Stunden nach der letzten Seite an etwas wie Schlaf nicht einmal zu denken. Der Schwede sorgt für Literatur, die alles andere problemlos in den Schatten stellt. Was seiner Feder entstammt, ist dermaßen genial, dass es einen glatt vom Hocker haut. Ohne jeden Zweifel: Gegen Leo Junker kann selbst ein Mikael Blomkvist oder Carl Mørck einpacken. Seine Ermittlungsarbeit ist unübertroffen.

In Christoffer Carlssons Thrillern geht es ordentlich zur Sache. Die sind (fast) so gefährlich und explosiv wie eine Bombe. Wer bei der Lektüre von "Der Lügner und sein Henker" nicht aufpasst, dem zerreißen bereits nach wenigen Sätzen die Nerven in Tausend Fetzen. Und trotzdem: Von so viel Leseaction kann man einfach nicht genug bekommen. Ein Buch von Carlsson und man ist süchtig! Der skandinavische Schriftsteller ist eine DER Entdeckungen der letzten Jahre und seine Werke sind ein Killer von einem Thriller. Seit der Millennium-Trilogie hat man nicht mehr so mörderische Spannung in die Hand gekriegt.

Susann Fleischer
04.10.2016

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Christoffer Carlsson:
Der Lügner und sein Henker. Thriller. Aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann

Bild: Buchcover Christoffer Carlsson, Der Lügner und sein Henker

München: C. Bertelsmann Verlag 2016
448 S., € 14,99
ISBN: 978-3-570-10234-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.