Krimis & Thriller

Thrillerkunst auf allerhchstem Spannungsniveau: Nervenkitzel pur!

Fünf Frauen unternehmen eine Survival-Wanderung durch den australischen Busch, organisiert von ihrer Firma, ausgerüstet nur mit Kompass und Landkarte. Vier Tage später kommen nur vier von ihnen zurück. Der Polizist Aaron Falk, Experte für Wirtschaftsverbrechen, muss die vermisste Alice Russell unbedingt finden. Sie ist seine Informantin bei einer Prüfungsgesellschaft, die unter dem Verdacht der Geldwäsche steht. Alice kennt nicht nur die Machenschaften der Firma, sondern auch die dunklen Geheimnisse ihrer Kolleginnen, mit denen sie unterwegs war. Die Wildnis ist unerbittlich, lange wird Alice nicht überleben. Doch die wahre Gefahr droht von ganz anderer Seite. Vor knapp 25 Jahren trieb Mehrfachmörder Martin Kovac dort sein Unwesen. Ist plötzlich auch Alice eines seiner Opfer geworden?

Falk und Kollegin Carmen rennt die Zeit davon. Wenn sie nicht in Kürze in den Besitz bestimmter Verträge gelangen, sind beide ihre Jobs los. Und auf Alice wartet das Gefängnis. Die Suche nach der leitenden Angestellten verlangt Falk alles ab. Diese gestaltet sich wie die nach der Nadel im Heuhaufen. Währenddessen ist zu befürchten, dass Daniel Bailey die belastenden Beweise gegen ihn vernichtet. Falk muss dringend zurück nach Melbourne und seinen Fall endlich abschließen. Doch Zeugenbefragungen halten ihn im Outback fest. Es offenbart sich: Grausamer als die Natur ist nur der Mensch. Eine der vier Frauen (Geschäftsführerin Jill, deren Mitarbeiterinnen Lauren Shaw, Breanna und Bethany McKenzie) hat viel zu verlieren. Ein Anruf auf Falks Handy bestätigt seine schlimmsten Befürchtungen: "... ihr weh tun..."

Ein absolutes Thrillerhighlight in jedem Bücherregal - "Ins Dunkel" ist ein Teufelswerk der Spannung. Diese Lektüre kostet einem mindestens die Nachtruhe, wenn nicht sogar das Seelenheil. Respekt, wer nach einem Buch von Jane Harper noch schlafen kann. Wie kaum jemand anderes ihrer Zunft sorgt sie für Alpträume über viele, viele Wochen hinweg. Denn ihre Thriller haben es echt heftig in sich. In diesen geht es ans Eingemachte. Und trotzdem gibt es partout kein Entrinnen. Die Fälle von Aaron Falk haben enorm hohes Suchtpotenzial. Man muss diese unbedingt lesen, auch wenn man dabei sein Leben riskiert, weil der Puls auf 180 Schläge die Minute schnellt und weitaus höher. Harper führt uns nicht nur an die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele, sondern auch an die unserer psychischen Grenzen. Also Vorsicht!

Jane Harper schreibt eine Thrillersensation nach der anderen. Ihre Romane stecken voller atemberaubend-genialstem Nervenkitzel in geballter Form. Diese lehren einem das Fürchten. Während der Lektüre von "Ins Dunkel" hält man es vor Spannung kaum aus. Obwohl diese ganz leise von hinten angeschlichen kommt. Die Story ist noch gefährlicher als hochexplosives Dynamit: Ab der ersten Seite reißen die Nerven in Tausend Fetzen. Mörderischere Unterhaltung gelänge nur den wenigsten Autoren.

Susann Fleischer
20.08.2018

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jane Harper: Ins Dunkel. Thriller. Aus dem Englischen von Ulrike Wasel, Klaus Timmermann

CMS_IMGTITLE[1]

Reinbek: Rowohlt Polaris Verlag 2018
416 S., 14,99
ISBN: 978-3-499-27473-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.