Kinder- & Jugendbücher

Wo bitte geht´s hier zum Weihnachtsmann?

Alles, was für die kleine Antonella aus Italien momentan zählt, ist: Gibt es einen Weihnachtsmann oder nicht? Sie hat einen Wunschzettel, auf den sie ein Paar rote Rollschuhe gezeichnet hat, auf ihrer Fensterbank platziert. Aber die Enttäuschung ist groß: Auch nach Tagen hat der Empfänger den Zettel noch nicht abgeholt. Als ihre Mitschüler erfahren, was sie so bedrückt, ist sie wochenlang vor ihrem Spott nicht sicher. Wie kann Antonella nur an den Weihnachtsmann glauben? Doch egal was geschieht, sie lässt sich nicht von ihrem Vorhaben abbringen.

Auch Antonellas zehnjähriger Freund Gino kann ihr bestenfalls mit gutem Rat zur Seite stehen, das Problem lösen kann er für sie jedoch nicht. Immerhin ist er ihr beim Schreiben eines Briefes an den Weihnachtsmann behilflich. Doch an welche Adresse soll sie ihn schicken? Als Antonella ihr Vorhaben auf dem Postamt berichtet, glaubt die Postbeamtin zunächst an einen schlechten Scherz. Doch vielleicht kann Signore Pinore, der bunte Luftballons verkauft, Antonella dabei behilflich sein, dass ihr Brief den Weihnachtsmann endlich erreicht?

Bereits auf den ersten Seiten des Kinderbuchs wird deutlich, dass "Antonella und ihr Weihnachtsmann" eines der wichtigsten Themen im Umgang mit Kindern aufgreift. Soll man Kindern ihren kindlichen Glauben lassen oder sie in die abgeklärte Wissenswelt der Erwachsenen einführen? Hier wird die Entscheidung getroffen, die kleine Antonella in ihrem Glauben zu lassen, wodurch das Bilderbuch schließlich doch ein glückliches Ende findet.

Dass Antonella letztendlich erlaubt wird, noch weiter ungetrübt Kind zu sein, wird auch an den Illustrationen von Gerhard Lahr deutlich, die mit Wasserfarben und Buntstiften angefertigten Kinderzeichnungen ähneln. Kombiniert mit der von Erdtönen dominierten und mit harmonischen Gelb-, Blau- und Rottönen abgestimmten Farbgebung entstehen Bilder mit so viel Charakter und Wärme, dass es eine wahre Freude ist sie zu betrachten. Jeder Leser wird sich dabei ertappen, dass er für das Durchblättern des Bilderbuchs mehr Zeit benötigt als erwartet, denn der Berliner Kinderbuchillustrator hat hier Zeichnungen geschaffen, an denen man sich schlicht nicht satt sehen kann. 

"Antonella und ihr Weihnachtsmann" entpuppt sich so als Bilderbuch, das ein eigentlich komplexes Thema aufgreift und mit so viel Charme und Leichtigkeit verarbeitet, dass das Ergebnis schlicht unwiderstehlich ist. Denn ganz egal, ob der Leser an den Weihnachtsmann glaubt oder nicht, dem Charme von Antonellas Bemühungen, dass ihr Wunschzettel den gewünschten Empfänger findet, kann sich niemand entziehen. Ein absolut heißer Tipp für alle Eltern, die ihrem Nachwuchs ein genauso bezauberndes wie originelles Stück Weihnachten schenken wollen.

Johannes Schaack
29.11.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Barbara Augustin:
Antonella und ihr Weihnachtsmann. Mit Illustrationen von Gerhard Lahr

Bild: Buchcover Barbara Augustin, Antonella und ihr Weihnachtsmann

Weinheim: Der KinderbuchVerlag 2010
34 S., € 9,95
ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-407-77090-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.