Kinder- & Jugendbücher

Mehr als nur ein Weihnachtsmärchen: Neuauflage des Dickenschen Klassikers

Auch 165 Jahre nach Erscheinen der Erstausgabe von "Ein Weihnachtsmärchen" von Charles Dickens hat diese Erzählung nichts von ihrem Charme und ihrer ursprünglichen Botschaft verloren: Der Wandel des geizigen und herzlosen Geschäftsmanns Scrooge zu einem gütigen, großzügigen Mann, der von seinen Mitmenschen geliebt wird.

Ebenezer Scrooge verbringt wie jedes Jahr auch den Weihnachtsabend in seinem Büro und tyrannisiert seinen Angestellten Bob Cratchit. Güte und Nächstenliebe sind dem raffgierigen Geschäftsmann unbekannt. In der Nacht erscheint ihm dann der Geist seines vor sieben Jahren verstorbenen Geschäftspartners Jacob Marley. Diesem folgen drei weitere Geister, die ihm sein Leben und seine Fehler vor Augen führen und durch Selbsterkenntnis zu einem besseren und glücklicheren Menschen machen.

Der erste Geist ist der Geist der vergangenen Weihnacht, der Scrooge in seine einsame Kindheit, in der er von Gleichaltrigen gemieden wurde, versetzt. Der zweite Geist, der Geist der diesjährigen Weihnacht, zeigt ihm das ärmliche Weihnachtsfest seines Angestellten Cratchit. Besonders Cratchits schwächlicher Sohn, Tiny Tim, der nur mit Krücken und einem Beingestell gehen kann, erweicht Scrooges Herz. Der Geist der zukünftigen Weihnacht bereitet Scrooge auf seine eigene Zukunft vor: Der unbeliebte Geschäftsmann muss erfahren, dass er einsam und unbeachtet sterben wird. Als Scrooge am nächsten Morgen in der realen Welt aufwacht, setzt er seine gewonnenen Einsichten sofort in die Tat um: Er geht los und besorgt einen Truthahn für die Familie seines Angestellten, er gewährt ihm sogar eine Gehaltserhöhung und geht mit einem Lächeln und freundlichen Grüßen durch die Straßen der Stadt.

Mit der an Weihnachten 1843 veröffentlichten Erzählung wollte der durch "Oliver Twist" bekannt gewordene englische Dichter Charles Dickens, der selbst in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen ist, auf die Not der Armen in der englischen Gesellschaft im 19. Jahrhundert aufmerksam machen. Auch in dieser aktuellen Übersetzung von Volker Kriegel ist das Flair der viktorianischen Gesellschaft erhalten geblieben – nicht zuletzt dadurch, dass Scrooge in seinem "Kontor" und nicht in seinem "Büro" sitzt. Die Illustrationen, die auch von Volker Kriegel stammen, verleihen der Erzählung an entscheidenden Stellen die richtige Stimmung. Kleine und große Leser fühlen sich mit dieser neuen Ausgabe des Dickenschen Weihnachtsmärchens zunächst in eine kalte, dunkle und herzlose Welt versetzt, in der sich letztendlich doch noch alles zum Guten wendet und Weihnachten mitsamt seiner Werte Nächstenliebe, Güte und Vergebung gerettet wird.

Sabine Mahnel
20.10.2008

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Charles Dickens:
Ein Weihnachtsmärchen. Aus dem Englischen von Volker Kriegel. Mit Illustrationen von Volker Kriegel

Bild: Buchcover Charles Dickens, Ein Weihnachtsmärchen

Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2008
124 S., € 12,95
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-8218-3776-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.