Kinder- & Jugendbcher

Zum Niederknien gut - brillantes Fantasy(lese)kino von einer Meisterin ihres Fachs

Noch nie hat die 16-jährige Aza irgendwo so richtig dazugehört: In der Schule fehlt sie oft wegen Krankheiten. Zudem nimmt sie merkwürdige Dinge wahr, zum Beispiel Luftschiffe am Himmel oder Vögel, die ihren Namen rufen. Damit nicht genug. Seit sie klein ist, leidet Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben nahezu unmöglich macht. Abgesehen von Jason hat Aza keine Freunde. Jason ist immer für sie da. Gemeinsam gehen sie durch dick und dünn. Früher jedenfalls. Aza empfindet für Jason plötzlich mehr als Freundschaft. Ja, sie liebt ihn. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken - und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken.

Von einem auf den nächsten Moment ist Aza keine Außenseiterin mehr. Und sie kann atmen. Dort oben ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. Ihre Mutter ist eine legendäre Luftschiffkapitänin. Mit ihr soll Aza eine große Aufgabe meistern: In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat liegt das Schicksal aller in Azas Händen. Die Menschen und das Wolkenvolk liegen bereits seit langer Zeit im Krieg miteinander. Nun nähert sich der Moment der entscheidenden Schlacht. Obwohl Aza sich in Magonia mehr als wohlfühlt, vermisst sie ihr einstiges Zuhause. Vor allem Jason fehlt ihr. Aza zerreißt es schon bald (beinahe) das Herz. Er ist ihre große Liebe. Aber eine Zukunft zu zweit scheint unter diesen Umstände unmöglich ...

(Jugend-)Literatur, so phantastisch-schön wie ein Traum - während der Lektüre von Maria D. Headleys Romanen vergisst man die Welt um sich herum. Und die Zeit verliert jegliche Bedeutung. Die US-amerikanische Autorin sorgt für Leseglück pur. Die Geschichten aus ihrer Feder sind unglaublich gut geschrieben. Von "Magonia" wird einem sogar regelrecht schwindelig. Denn was man hier in die Hände kriegt, ist ein Fantasyerlebnis mit "Wow!"-Effekt. Es dauert nur wenige Sätze und man hat sich Hals über Kopf in die Story verliebt. Jeder ab 14 Jahren, und deutlich älter, wird sich vor lauter Lesebegeisterung hier garantiert nicht mehr einkriegen. Mehr Emotionen und Spannung findet man nur selten zwischen zwei Buchdeckeln, höchstens noch bei einer Holly Black und wenigen anderen. Grandios!

Absolut magisch, dieses Lesevergnügen! Maria D. Headley gelingt ein Jugendbuchdebüt, das seinesgleichen sucht. So geniale Unterhaltung wie mit "Magonia" entdeckt man definitiv nicht alle Tage im Bücherregal. Hier erfährt man einen Genuss, der alles andere in den Schatten stellt. Man möchte gar nicht mehr, dass dieser jemals ein Ende hat. Nach dem Lesen fällt es verdammt schwer, in die Realität zurückzukehren.

Susann Fleischer
06.06.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Maria D. Headley: Magonia. Aus dem Amerikanischen von Julia Walther

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Heyne Verlag 2017
368 S., 16,99
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-453-27017-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.