Ratgeber

Stress lass nach!

Hektik, psychischer Druck und Probleme beruflicher wie auch privater Natur machen sich körperlich häufig in Form von hochgezogenen Schultern, verspanntem Nacken, Kopfschmerzen und Schwindel - insbesondere bei Menschen, die ihren Arbeitstag hauptsächlich vor dem Computerbildschirm verbringen - bemerkbar. Wenn die Spannungen chronisch werden und durch Hausmittelchen wie Entspannungsbäder oder Wärmflaschen nicht mehr zu bekämpfen sind, ist guter Rat teuer. Ein Weg aus der Verspanntheit in die Entspannung und Bewegungsfreiheit ist die Feldenkrais-Methode, benannt nach ihrem Begründer, dem israelischen Physiker und Bewegungspädagogen Moshé Feldenkrais (1904-1984). 

Günther Bisges, selbst international agierender Feldenkrais-Lehrer und Bewegungscoach, hat in seinem neuesten Ratgeber zehn Lektionen zusammengestellt, die für eine neue Beweglichkeit und Entspannung im Schulter-Nacken-Bereich sorgen. Nach einer kurzen Einleitung, die die Grundpfeiler und die Philosophie der Feldenkrais-Methode darstellt, beginnt er in Wort und Bild die Übungen, die im Stehen, Sitzen oder Liegen ausgeführt werden, zu erklären. Die zehn Lektionen sind keinesfalls chronologisch abzuarbeiten, sondern können vielmehr nach Belieben und Befindlichkeit ausgewählt werden. 

Feldenkrais-Neulinge werden womöglich zu Beginn an der Effizienz der Übungen zweifeln, da die Bewegungen mitunter kaum sichtbar sind bzw. sogar gänzlich in der Vorstellung ausgeführt werden. Doch genau dies ist das Besondere an der Feldenkrais-Methode. Man geht mit den Bewegungen nicht an den Schmerz heran - im Gegenteil: Schmerzt eine Bewegung wird sie zunächst nur im Geiste ausgeführt, bis der Körper neue Wege gefunden hat, d. h. sich neue neuronale Bahnen gebildet haben, die diese Bewegung schmerzfrei ermöglichen. 

Ziel der Feldenkrais-Methode neben der Schmerzlinderung und einer neuen Beweglichkeit ist das Erlernen einer neuen Bewusstheit. Wird man sich seiner eingefahren (Bewegungs-)Muster bewusst, kann man Wege aus diesen Mustern und somit aus der Verspanntheit finden. Dass Feldenkrais eine ganzheitliche Methode ist, wird auch in Bisges´ Buch deutlich: Er leitet immer wieder mit Fragen die Aufmerksamkeit des Lesers bzw. des Übenden auf die unterschiedlichsten Partien des Körpers, um eine Bewusstheit für den Körper als Ganzes zu schaffen. Die "Tipps für den Alltag" am Ende jeder Lektion geben dem gestressten und verspannten Leser kleine Hilfen mit auf den Weg, wie er durch kleine Übungen, die man in fast jeder Situation immer wieder nebenbei ausführen kann, sein Körperbewusstsein stärken und achtsamer mit sich selbst umgehen kann, so dass falsche Bewegungsmuster und Verspannungen irgendwann keine Chance mehr haben. 

"Entspannung für Schultern und Nacken" ist ein praktischer Ratgeber, der kurz in die Feldenkrais-Methode einführt und sich ganz speziell mit einem der häufigsten Leiden gestresster Büromenschen - Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich - auseinandersetzt. So wie Feldenkrais eine Methode ist, die jeder - vom Baby bis zum Greis - anwenden kann, ist der Ratgeber für jeden geeignet, der sich nicht nur leidiger Verspannungen und Schmerzen entledigen möchte, sondern durch die bewusst ausgeführten Bewegungen ein neues Körpergefühl erlangen möchte. 

Sabine Mahnel 
27.06.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Günther Bisges:
Entspannung für Schultern und Nacken. 10 Feldenkrais-Lektionen

Bild: Buchcover Günther Bisges, Entspannung für Schultern und Nacken. 10 Feldenkrais-Lektionen

München: Kösel-Verlag 2011
128 S., € 9,99
ISBN: 978-3-466-34569-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.