Wissenschaften

Kaiser in Not

Auf mehr als f?nfhundert Jahre Geschichte kann das R?mische Reich zur?ckblicken. In dieser Zeit haben viele Herrscher die Geschicke dieses Weltreiches gelenkt und das Volk unter ihrer Willk?r leiden lassen. Als Caesar 46 v. Chr. als Diktator f?r zehn Jahre ernannt wurde, begann eine ?ra der Kaiser, eine Epoche von Glanz und Gloria, aber auch von Schimpf und Schande, denn nicht jeder regierte klug und weise. Dementsprechend viele Imperatoren starben eines gewaltsamen Todes, den der niederl?ndische Historiker Fik Meijer in seinem Werk "Kaiser sterben nicht im Bett" unterhaltsam wie lehrreich thematisiert hat. So viel Wissen auf so wenigen Seiten kann nur eines bedeuten: ein unglaubliches Vergn?gen, das dem Kopf gut tut und Wissen zu einem spannenden Erlebnis macht.

Der Untertitel "Eine etwas andere Geschichte der r?mischen Kaiserzeit" verspricht wahrlich nicht zu viel: Diese Geschichtsstunde ist ?u?erst kurzweilig und extrem interessant, sodass man nie die Lust daran verliert. Es ist einfach wunderbar, in den Buchseiten st?bern zu d?rfen und in den unz?hligen Biographien vieles zu erfahren. Dabei erlebt man so manche ?berraschung, die es in sich hat, denn was kaum einer wei?: Nicht jeder Kaiser war ein Tyrann. Einige wenige waren bei Volk und Senat ?beraus beliebt - unter ihnen Augustus und Mark Aurel. Der sagenumwobene Nero hingegen zog den Hass aller auf sich und starb eher eines unr?hmlichen Todes. Mehr dar?ber liest man in "Kaiser sterben nicht im Bett".

Wissenschaftlichkeit verbunden mit guter Unterhaltung und genialer Kurzweile - dies ist Fik Meijer mit seinem Sachbuch in jedem Fall gelungen. Man wird sich nicht sattlesen k?nnen an dem ganzen Wissen, das zwischen den zwei Buchdeckeln steckt. Man taucht unmittelbar in die r?mische Geschichte ein und ist ganz erstaunt ?ber all die Fakten, die der niederl?ndische Historiker in seinem Plauderton ansprechend pr?sentiert. Solch ein gutes Buch macht bei jeder Lekt?re immer wieder von Neuem gro?e Freude. Interessierte Laien sind mit einem Kauf von "Kaiser sterben nicht im Bett" auf jeden Fall gut beraten, denn lernen will man hier gerne. Und das Sch?nste ?berhaupt: Hier wird die Lust auf mehr geweckt!

Susann Fleischer
13.02.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Fik Meijer: Kaiser sterben nicht im Bett. Die etwas andere Geschichte der rmischen Kaiserzeit. Aus dem Niederlndischen von Nicole Albrecht

CMS_IMGTITLE[1]

Darmstadt: Primus Verlag 2012
189 S., 14,90
ISBN: 978-3-86312-019-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.