Hrbcher

Englische Juweliersdynastie am Abgrund

Angefangen hat alles im Jahre 1938 im fernen Kairo. Eine Perlenkette ist der einzig verbliebene Wertgegenstand, den die junge Engländerin Juliet nach dem Tod ihres Vaters, eines Ägyptologen, noch besitzt. Allein und mittellos entscheidet sie sich, ihre geliebte Perlenkette zu versetzen. Just in dem Moment erscheint der reiche Juwelier Henry Winterton und macht der schönen Juliet nicht nur ein Angebot für ihre Perlenkette, sondern - wenige Tage später - auch einen Heiratsantrag. Sie folgt ihm in das Herrenhaus Marsh Court ins heimische England, wo fortan ihr Zuhause sein wird.

Juliet, die nicht nur an die große Liebe glaubt, sondern auch daran, dass sie mit dem reichen, ehrgeizigen und gut aussehenden Henry eine gute Partie gemacht hat, wird schon bald enttäuscht. Henry ist unfähig zu lieben und tyrannisiert die Menschen in seinem Umfeld. Juliet flüchtet aus der lieblosen Ehe, aus der zwei Kinder hervorgegangen sind, in eine Affäre mit dem charmanten Politiker Gillis Sinclair, bei dem sie die Wärme und Geborgenheit findet, die sie bei Henry vermisst. Sie ahnt jedoch noch nicht, dass sie nicht die einzige Geliebte des verheirateten Gillis ist.

Als Juliet eines Tages hinter Gillis Geheimnis kommt, droht dieses auch Jahre später noch zu einer Gefahr für die Wintertons und ihre Nachkommen zu werden. Juliet, die vor allem um diejenigen, die sie liebt, fürchtet, ist willens, alles zu tun, um die Aufdeckung dieses Geheimnisses zu verhindern.

Judith Lennox' neuester Roman ist das Porträt einer Juweliersdynastie, die die Kriegsjahre zwar überlebt hat, aber schwer angeschlagen ist. Nicht nur das Geschäft hat unter den Auswirkungen des Krieges zu leiden, auch die familiären Beziehungen gestalten sich nicht immer ganz einfach und sind von Neid, Missgunst und Rivalität geprägt. Als Henry, der Kopf der Familie und des Unternehmens, stirbt, droht alles gänzlich auseinanderzubrechen.

"Die Frau des Juweliers" ist nicht der erste Roman von Judith Lennox, den die Schauspielerin und Synchronsprecherin Cathlen Gawlich liest. Sie hat bereits "Ein letzter Tanz" eingelesen und spricht auch auf der vorliegenden, gekürzten Hörbuchausgabe mit wandlungsfähiger und weicher Stimme, die die Stimmungen und den Ton der Zeit stets trifft. Lennox' aktueller Roman ist ein Gesellschaftsroman, der sich zunächst auf die Kriegsjahre und die unmittelbare Zeit danach konzentriert, im zweiten Teil jedoch die zweite Generation mehr in den Vordergrund stellt und hauptsächlich Mitte der 1960er Jahre spielt. Eine Personenübersicht im kleinen Booklet der stabilen CD-Pappbox hilft, den Überblick zu behalten.

Mehr als zehn Stunden emotionsgeladene und spannende Unterhaltung für gemütliche Stunden auf dem Sofa sind mit den acht CDs des Hörbuchs garantiert. 

Sabine Mahnel
05.12.2016

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Judith Lennox: Die Frau des Juweliers. Aus dem Englischen von Mechthild Sandberg

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecherin: Cathlen Gawlich
Hamburg: Osterwold audio 2016
Spielzeit: 615 Min., 19,99
ISBN: 978-3-86952-320-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.