Hrbcher

Die unendlichen Weiten der Liebe

Es ist nur eine flüchtige Begegnung. Doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac LaRoux ist die Tochter des reichsten Mannes im Universum. Tarver Merendsen kommt aus dem Nichts, ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen, der vor langer Zeit gelernt hat, dass Mädchen wie Lilac mehr Schwierigkeiten machen als sie wert sind. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken, außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren "Icarus". Es ist eine Nacht wie jede andere. Dann passiert die Katastrophe: Die "Icarus" wird aus dem Hyperraum gezerrt und stürzt auf dem nächsten Planeten ab. Lilac und Tarver überleben. Und sie scheinen allein zu sein. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls.

Lilac und Tarver bleibt keine Wahl. Gemeinsam machen sie sich auf eine gefährliche Reise zur zerstörten "Icarus". Dort hoffen sie, auf Rettungstruppen zu treffen. Während der nächsten Tage und Wochen kommen sich die beiden langsam, aber sicher immer näher und näher und verlieben sich schließlich ineinander. Sie finden ihr wahres Glück in der Tragödie. Und plötzlich stellt sich die Frage, ob sie nicht besser dran wären, für immer hier zu bleiben. Eine Rückkehr in die Zivilisation scheint unmöglich. Dann nimmt Lilac diese seltsamen, flüsternden Stimmen wahr. Diese erzählen ihr von einer Wahrheit, die alles verändert. Am Ende werden Lilac und Tarver nicht mehr die gleichen Leute sein wie noch vor dem Raumschiffabsturz. Und Lilac steht vor einer schweren Entscheidung: Wie weit ist sie bereit, für die Liebe zu gehen?

Literatur kann so schön sein, so unfassbar schön sogar - zumindest wenn Amie Kaufman und Meagan Spooner zusammen ein Buch schreiben. "These Broken Stars" rührt einen zu Tränen. Herzklopfen zum Hören bedeutet die Lesung von Marie Bierstedt, Nicolás Artajo und Oliver Siebeck. Die Sprecher schaffen es mühelos, den Zuhörer ab 14 Jahren (und deutlich älter) über viele, viele Stunden an den Lautsprecher zu fesseln. Vor allem Bierstedt und Artajo liefern eine echte Meisterleistung ab. Sobald ihre Stimmen erklingen, vergisst man die Welt um sich herum und nichts scheint mehr eine Rolle zu spielen. Bessere Unterhaltung hat man garantiert noch nie im DC-Player gehabt! Ab der ersten Spielminute ist es, als würde man einem Hollywood-Blockbuster lauschen. Eine absolut Oscar-verdächtige Vorstellung!

Die Geschichte von Lilac und Tarver - definitiv DAS Hörhighlight dieses Jahres. Eine absolute Sensation unter den Jugendromanen. Amie Kaufman und Meagan Spooner gelingt mit "These Broken Stars" ein Science-Fiction-Abenteuer, das auch der Feder eines Jules Verne entstammt sein könnte. Hier bekommt man Spannung und Emotionen in geballter Form auf die Ohren. Danke dafür insbesondere an Marie Bierstedt, Nicolás Artajo und Oliver Siebeck. Die drei machen einen verdammt guten Job am Mikrofon.

Susann Fleischer
04.07.2016

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Amie Kaufman, Meagan Spooner: These Broken Stars - Lilac und Tarver. Aus dem Englischen von Stefanie Frida Lemke

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Marie Bierstedt, Nicols Artajo und Oliver Siebeck
Hamburg: Silberfisch 2016
Spieldauer: 640 Min., 19,99
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-86742-286-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.