Hrbcher

Menschliche Probleme bei Dino-Familie Drei

Der Dinosaurier-Junge Minus Drei hat seinen außergewöhnlichen Vornamen einem Kompromiss zwischen "Mina" - Mama Dreis bevorzugte Namenswahl - und "Farnus" - so wollte Papa Drei seinen Sohn nennen, zu verdanken. Minus hat wie auch viele Menschenkinder seines Alters den Wunsch nach einem Haustier. Doch seine Eltern sind von dieser Idee zunächst nicht begeistert. Um sie doch noch davon zu überzeugen, dass er für ein Haustier sorgen kann, gründet Minus einen Haustierservice.

Doch die Betreuung und Pflege der lieben "Kleinen" seiner Nachbarn, darunter Bronto und TR, nicht gerade kleine Verwandte des Dinos Minus, gestaltet sich schwieriger und anstrengender als gedacht. Auch wenn Minus es immer wieder schafft, die Herrchen und Frauchen seiner Schützlinge zufriedenzustellen, muss er doch am Ende des Tages im wahrsten Sinne des Wortes draufzahlen. Denn sein bitter verdientes Geld geht für die Neubeschaffung all der Gegenstände drauf, die die netten Haustiere bei ihm kaputt gemacht haben. Als Minus endlich eingesehen hat, dass ein Haustier doch nichts für ihn ist, haben seine Eltern eine Überraschung für ihn parat.

Neben dem ersten Band der Minus-Reihe von Ute Krause, "Minus Drei wünscht sich ein Haustier", beinhaltet die Hörbuchbox noch die beiden Folgebände "Minus Drei und die laute Lucy" und "Minus Drei und der Zahlensalat". Im zweiten Band hat Minus nun selbst ein Haustier, nämlich das Urzeitmädchen Lucy. Doch auch wenn Lucy eigentlich ein ganz liebes "Tier" bzw. ein ganz lieber Mensch ist, macht sie doch einige Probleme. Sie kann nämlich so gut Stimmen und Geräusche imitieren, dass sie nicht nur Mama und Papa Drei damit auf die Nerven geht, sondern auch den Nachbarn. Minus muss mit Lucy in eine Haustierschule, ansonsten darf er sie nicht behalten.

In Band drei der lustigen Urzeit-Dino-Geschichten für Kinder ab fünf Jahren entpuppt sich Lucy als besonders schlau und pfiffig. Sie hat nämlich eine Idee, wie sie Minus, der zwar gerne in die Schule geht und auch seine Lehrerin mag, der aber Probleme mit Mathe hat, das Rechnen beibringen kann.

In Ute Krauses Dino-Familie menschelt es trotz der Verwurzelung der Geschichte in der Prä-Homo-Sapiens-Ära sehr. Dino-Junge Minus wünscht sich wie viele (Menschen-)Kinder ein Haustier und seine Eltern sind - wiederum wie viele (Menschen-)Eltern - dagegen. Minus erlebt seinen Alltag mit Stress in der Schule und mit den Eltern wie seine jungen Leser auch. Das macht ihn so sympathisch. Sympathisch und vor allem vielstimmig kommt auch die Stimme von Andreas Fröhlich, der die Hörbücher von "Minus Drei" liest, aus dem Lautsprecher. Fröhlich, der als Bob Andrews von "Die drei ???" bekannt wurde, spielt sein Talent, verschiedene Stimmen und Charaktere intonieren zu können, auch bei der Vertonung der "Minus Drei"-Hörbücher, die mit Musik und Geräuschen ausgeschmückt wurden und damit mehr sind als reine Lesungen, voll aus. Witzig, sympathisch und kurzweilig sind die Hörbücher des kleinen Dino-Jungen Minus, dessen Abenteuer eins bis drei nun in einer praktischen Hörbuchbox erhältlich sind.

Sabine Mahnel
14.06.2016

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Ute Krause: Minus Drei. Band 1 bis 3

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Andreas Frhlich
Mnchen: cbj audio 2016
Spieldauer: 3 CDs, 119 Min., 14,99
ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-8371-3399-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.