Hrbcher

Zurck in die Hlle

Sarah Farber findet sich nackt und angekettet in einem Kerkerverließ wieder. Außer ihr durchleben noch zwei weitere Mädchen sowie ihre Freundin Jennifer dieses Martyrium. Jennifer durchläuft diesen Albtraum in einer noch extremeren Form, da sie dabei sogar in eine Kiste eingesperrt ist. Seit ihrer Befreiung sind nun schon zehn Jahre vergangen, doch Sarah muss immer wieder feststellen, dass sie das Erlebte und bestimmte Dinge aus dieser Zeit noch immer nicht vollständig verarbeitet hat. Insbesondere den Tod ihrer Freundin Jennifer hat Sarah bis heute nicht überwunden.

Jack Derber, der Peiniger der Mädchen, ist inzwischen gefasst und inhaftiert. Dennoch lässt er Sarah weiterhin Briefe zukommen und sucht den Kontakt mit ihr. Ein Polizist, der einst in diesen Fall involviert war, empfiehlt Sarah, sich nochmal zu dem Fall zu äußern, um zu vermeiden, dass der Täter in absehbarer Zeit wieder auf freien Fuß kommt. Sarah wird dadurch in die Vergangenheit zurückkatapultiert und begibt sich nach und nach auf die Suche nach Jennifers Leiche. Aufgrund ihrer einstigen engen Verbundenheit fühlt sie sich Jennifer verpflichtet, der offenen Frage nach ihrem Verbleib nachzugehen. Aber auch die beiden anderen Mädchen treten peu à peu in die Handlung und wieder in Sarahs Leben ein.

Die US-amerikanische Schriftstellerin Koethi Zan hat mit "Danach" ein fulminantes Debüt vorgelegt. Die ehemalige Anwältin hat sich dabei laut eigener Aussage durch Erlebnisberichte von Natascha Kampusch oder Elisabeth Fritzl inspirieren lassen. Grotesk erscheint dabei ihre Arbeitsweise, angeblich habe sie "Danach" bevorzugt in einem Kellerraum geschrieben, um sich in die richtige Stimmung versetzen zu lassen. Eine Schriftstellerin, die sich derart konsequent in die Gefühlslagen ihrer Hauptdarsteller hineinzuversetzen versucht, muss unter der Annahme, dass sie die schriftstellerischen Grundvoraussetzungen mit sich bringt, einfach erfolgreich sein.

Das besondere Element in "Danach" bildet der Aufbau der Geschichte. Alles beginnt im Hier und Jetzt und damit am Ende des Ganzen, so dass der Fall der Sarah Farber quasi von hinten aufgerollt wird. Der Täter ist gefasst und sitzt ein. Zehn Jahre sind seitdem vergangen, und nun begibt sich Sarah zurück in die Vergangenheit. "Danach" brilliert mit einem extrem hohen Spannungsgehalt trotz oder vielleicht sogar wegen des ungewöhnlichen Aufbaus, denn schließlich sind das Ende und der finale Ausgang bekannt: Sarah hat überlebt und das Böse ist gefangen. Für gewöhnlich könnte man sich beruhigt zurücklehnen, doch tauchen bei der retrospektiven Betrachtung derart neue Aspekte auf, die Sarah zuvor entgangen waren, so dass man sich als Beobachter rasch aus der beruhigten Position aufrichtet und beginnt mitzufiebern.

Für den Vortrag der fünf CDs umfassenden autorisierten Lesefassung konnte der herausgebende Argon Verlag die erfahrene Sprecherin Maria Koschny gewinnen. Hörbuchfans dürfte sie insbesondere aus der "Tribute von Panem"-Trilogie bekannt sein. Koschny erweist sich als hervorragende Wahl, da ihre Stimme perfekt zum Alter und Charakter der Sarah Farber zu passen scheint, was die vorhandene Spannung weiter schürt.

"Danach" ist aufgrund der besonderen rückwärts gerichteten Erzählweise etwas erfrischend anderes, obgleich es aufgrund der Beschreibung und seiner äußeren Aufmachung zunächst nach einem Standard-Thriller klingt. Selbst für Zartbesaitete ist "Danach" erträglich, da der Schwerpunkt nicht - wie man vermuten könnte - auf der Ausschlachtung der grausamen Szenen liegt. Koethi Zan kommt ohne irrationale Aspekte aus; trotz der Grausamkeit, die der Geschichte innewohnt, bleibt "Danach" realistisch und ist leider sehr gut vorstellbar.

Die psychologische Berücksichtigung des Täter-/Opfer-Verhältnisses ist nicht nur für die Protagonistin, sondern gleichermaßen für den Hörer sehr aufwühlend. Der Autorin gelingt eine sehr spannende Hinführung zum Finale und eine überraschende Auflösung, was einen aufgrund des gewählten Aufbaus nochmal überraschen dürfte.

Christoph Mahnel 
21.05.2013

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Koethi Zan: Danach. Aus dem Amerikanischen von Verena Kilchling

Sprecherin: Maria Koschny
Berlin: Argon Verlag 2013
Spielzeit: 379 Min., 19,95
ISBN: 978-3-8398-1229-7

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.