Hrbcher

Feinster Nervenkitzel , der das Blut in den Adern gefrieren lsst

Aus Skandinavien kommen die besten Thriller. Diesen Eindruck k?nnte man zumindest gewinnen, wenn man in Kristina Ohlssons "Aschenputtel" reinh?rt und sofort von der Geschichte gefangen genommen wird. Dieses H?rbuch ist ganz gro?es Kopfkino voll fesselnder Spannung und starker Emotionen. F?r ein Deb?t ist dies eine beachtliche Leistung, die auf weitere gute Romane dieser Art hoffen l?sst. In Schweden hat Kommissar Alex Recht bereits zwei weitere F?lle gel?st. Und auch Leser in Deutschland werden sich nach dem H?rgenuss der sechs CDs auf weitere Romane von Ohlsson freuen. Hier erlebt man n?mlich einen wahren Schocker, der die Nerven in Brand setzt und packende Unterhaltung schenkt. Und das volle sieben Stunden lang!

Eine Mutter sitzt mit ihrer kleinen Tochter im Schnellzug Richtung Stockholm, als ein gro?es Ungl?ck geschieht: Bei einem au?erplanm??igen Halt steigt die junge Frau f?r einen kurzen Moment aus dem Zug, um mit ihrem neuen Freund in Ruhe telefonieren zu k?nnen. Ein nicht wieder gut zu machender Fehler, wie sich noch herausstellen soll. Der Zug f?hrt ohne Vorwarnung weiter - mit ihrer Tochter, die sich allein gelassen f?hlt. Das Wiedersehen in Stockholm soll allerdings nicht stattfinden, denn offenbar wurde das M?dchen entf?hrt. Der Schaffner ruft unverz?glich die Polizei um Hilfe, aber von der Kleinen fehlt jegliche Spur. Auch Zeugenbefragungen laufen ins Leere, denn allem Anschein nach hat niemand etwas bemerkt. Kommissar Alex Recht und die junge Fahndungsspezialistin Fredrika Bergman werden auf den Fall angesetzt und sie erleben dabei das Grauen.

Auf den ersten Blick scheint der T?ter klar: Der Vater ist f?r Kommissar Recht derjenige, der hinter der Entf?hrung steckt. Schlie?lich lief der Trennung der Eltern nicht ohne Komplikationen ab und er hat seine Tochter schon l?nger nicht mehr gesehen. Es besteht sogar der Verdacht, dass er wei?, dass seine Ex einen heimlichen Liebhaber hat. Wollte er mit dieser Aktion seinem Unmut Luft machen? Es ist nur eine Frage der Zeit, bis das M?dchen wieder auftaucht - dies glaubt jedenfalls Alex Recht. Doch zwei Tage sp?ter nimmt der Fall eine dramatische Wende, als im Hunderte Kilometer entfernten Ume? die Leiche des M?dchens gefunden wird. Nun muss sogar der erfahrene Kommissar sich eingestehen, dass sie die ganze Zeit auf der falschen Spur waren und eine Bestie in Schweden umgeht. Und diese schl?gt abermals zu ...

Allein die Dramatik und Spannung in Uve Teschners Stimme machen "Aschenputtel" zu einem nervenzerrei?enden Erlebnis, bei dem einem die Luft wegbleibt, weil es daherkommt wie hochexplosives Dynamit. Kristina Ohlssons Thriller ist erstklassig und bedeutet f?r den H?rer eine schlaflose Nacht wie selten zuvor. Da bleibt nur eines: entweder man gibt sich diesem fulminanten H?rgenuss nur tags?ber hin oder man l?sst stets ein Licht im Flur brennen. Packend sind die sechs CDs allemal. Sie versprechen puren Thrill, der es wahrlich in sich hat. Uve Teschners grandiose Stimme in Verbindung mit Kristina Ohlssons fesselndem Deb?t - das ist schlicht unvergesslich und weit mehr als "nur" ein Garant f?r Nervenkitzel. Gute Unterhaltung ist mit "Aschenputtel" bereits ab der ersten Spielminute gegeben.

Susann Fleischer
09.01.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Kristina Ohlsson: Aschenputtel. Aus dem Schwedischen von Susanne Dahmann

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Uve Teschner
Mnchen: Random House Audio 2011
Spielzeit: 422 Min., 19,99
ISBN: 978-3-8371-1112-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.