Hrbcher

Aus der Sicht einer Lehrerin

Lehrerin an einer (deutschen) Schule zu sein ist alles andere als eine leichte Aufgabe. Inge Lohmark hat diese Herausforderung vor langer Zeit mit Freuden angenommen. Inzwischen allerdings hat der Schulalltag auch bei ihr Spuren hinterlassen. In ihrem Biologieunterricht gilt das Prinzip: Nur der St?rkere ?berlebt. Seit mehr als drei?ig Jahren lebt die Lehrerin getreu diesem Motto, das sich schon mehr als einmal bewiesen hat. So wird der allt?gliche Kampf zu einer spielend leichten Angelegenheit - zumindest f?r sie, denn oftmals bleiben ihre Sch?ler auf der Strecke. Doch im neuen Schuljahr ist alles anders, denn das Charles-Darwin-Gymnasium steht kurz vor seiner Schlie?ung. F?r Inge Lohmark ist dies Grund genug, um ?ber die Vergangenheit Revue passieren zu lassen und erstmals ?ber die Zukunft nachzudenken. Dabei kommen bei ihr Gef?hle zum Vorschein, die f?r die Lehrerin ?u?erst befremdlich sind. 

Ihr Ehemann z?chtet Strau?e und sieht in ihnen die Liebe, die er f?r seine Frau schon l?ngst nicht mehr ?brig hat, w?hrend Tochter Claudia im fernen Amerika weilt und dort ihrem Gl?ck nachjagt - Inge Lohmarks Leben gleicht zuweilen einem Irrenhaus, dem sich die resolute Lehrerin mit ganz viel Zynismus und Willensst?rke entgegenstellt. Drei Tage lang darf man als Au?enstehender nun einen Blick in diesen normalen Wahnsinn werfen und sich wundern, wie diese Frau sich durch das Leben schl?gt. Eine Lehrerin, die in ihren Sch?lern nat?rliche Feinde sieht? Das wirkt auf den Zuh?rer schon recht befremdlich, bewirkt bei ihm aber auch f?r so manche Schmunzelattacke, wie man sich - fr?her und sp?ter - eingestehen muss. Die Biologie ist hier die Antwort auf alle Fragen. 

Judith Schalansky kann man zu "Der Hals der Giraffe" einfach nur gratulieren, denn ihr Roman ist erstklassige Literatur, die in Deutschland nach wie vor eher selten anzutreffen ist. In der H?rbuch-Fassung ist diese Geschichte einfach unschlagbar, denn Dagmar Manzel verleiht dem Roman eine besondere Stimme und macht das Zuh?ren zu einem Highlight im Leben des Rezipienten. W?hrend der knapp f?nf Stunden Spieldauer ger?t man in einen rauschhaften Zustand, der auch dann noch anh?lt, wenn die letzten Worte schon l?ngst verklungen sind. Charmant und facettenreich gestaltet sich die Lesung, die mit Witz und Tiefsinn besticht und deshalb f?r den Zuh?rer zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. "Der Hals der Giraffe" geh?rt in jeden deutschen Haushalt, denn hier bekommt man ganz viel geboten. 

Susann Fleischer 
31.10.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Judith Schalansky: Der Hals der Giraffe

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecherin: Dagmar Manzel
Berlin: Der Audio Verlag 2011
Spielzeit: 297 Min., 19,99
ISBN: 978-3-86231-129-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.