Hrbcher

Zwei Schwestern auf der Suche nach dem Glck

Judith Lennox schreibt Wohlf?hlb?cher, die Frauen gro?artigen Schm?kerstoff bieten und sie mehr als einmal zum Tr?umen verleiten. Dem stehen die auditiven Ausgaben kaum nach - eher im Gegenteil, denn eine Sprecherin wie Juliane K?hler dringt in die Tiefe der Geschichte ein und l?sst diese zu einem wahren Hochgenuss werden, der einem im Laufe von mehr als sechs Stunden die Sinne nimmt. "Der italienische Geliebte" ist romantische Unterhaltung par excellence, die wie ein Traum daherkommt und dabei die Gef?hle im H?rerherz flattern l?sst. 

Italien in den fr?hen 1930ern: Die Schwestern Tessa und Freddie Nicolson genie?en ihre unbeschwerte Jugend und erfreuen sich an der ersten Liebe. Doch f?r die 17-j?hrige Tessa findet diese ein j?hes Ende, denn die leidenschaftliche Beziehung zu Guido Zanetti ist der Mutter ein Dorn im Auge. Um diese ein f?r allemal zu unterbinden, werden die M?dchen nach England ins Internat geschickt, wo die Bildung den vorrangigen Platz einnimmt, die Liebe hingegen keine gro?e Rolle spielt. Die Jahre vergehen - allerdings nicht, ohne ihre Spuren bei den beiden Frauen zu hinterlassen. 

Tiefe Gef?hle sind f?r Tessa ein Fremdwort. Sie gibt sich lieber der Leidenschaft des Augenblicks hin und lebt ihre (sexuellen) Gef?hle in Aff?ren mit verheirateten M?nnern aus. Noch ahnt sie nicht, dass eine dieser Beziehungen der Beginn einer (emotionalen) Katastrophe ist, die Tessas Leben grundlegend ver?ndern wird. Milo ist der Auserw?hlte. Und auch er ist dem Mannequin ziemlich angetan - obwohl Ehefrau Rebecca die Liebe seines Lebens ist. Monatelang gibt sich das Liebespaar bei heimlichen Treffen einander hin, bis das echte Leben sie einholt: Ein Sohn entspringt ihrer Liebe, ist aber zugleich der Ausl?ser einer gro?en Trag?die, die in einem schrecklichen Unfall ihren traurigen H?hepunkt hat. 

W?hrend Tessa verzweifelt versucht, ihr Leben in den Griff zu bekommen, begr?bt ihre Schwester Freddie die eigenen Sehns?chte, W?nsche und Tr?ume tief in ihrem Innersten. In London ist sie als Redakteurin f?r eine bekannte Zeitung t?tig und im Gegensatz zu Tessa steht sie mit beiden Beinen fest auf dem Boden der Tatsachen - zumindest bis die Liebe auch sie einholt und ihr Herz federleicht macht. Doch der Weg zum Ziel ist manches Mal ein ziemlich steiniger. So wie auch der zur?ck in die italienische Heimat, den Tessa nach Jahren des Z?gerns nun f?r sich gew?hlt hat. Hat sie doch Guido, ihre erste gro?e Liebe, nie vergessen k?nnen. Und in Florenz gibt das Schicksal dem Paar eine zweite Chance, die sie nur mit den H?nden ergreifen m?ssen ... 

Judith Lennox hat es echt drauf: "Der italienische Geliebte" ist eine traum- und vor allem zauberhafte Liebesgeschichte, die hohe Unterhaltung voll wundersch?ner Romanzen schenkt. Und es ist wahr: Dieses H?rbuch ist ein sinnliches Erlebnis, das warm ums Herz macht und bis ins tiefste Mark den Rezipienten ber?hrt. Beim H?ren freundet man sich mit den Charakteren an und leidet ab der ersten Minute mit ihnen, weint mit ihnen, aber lacht auch mit ihnen. Ein gelungener Schm?ker ?ber zwei junge Frauen, deren Gef?hlswelten f?r mehr als sechs Stunden Teil des realen Lebens sind, das dort drau?en auf jeden von uns wartet. 

Susann Fleischer 
14.03.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Judith Lennox: Der italienische Geliebte. Aus dem Englischen von Mechtild Sandberg

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecherin: Juliane Khler
Mnchen: Der Hrverlag 2011
Spielzeit: 430 Min., 19,95
ISBN: 978-3-86717-646-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.